Junger Weißstorch im Jaderpark gerettet

Gerettete Jungstörche - Foto: Jaderpark

Jungstörche – Foto: Jaderpark

Junger Storch konnte gerettet werden

Dank schnellen und beherzten Eingreifens konnte ein junger Weißstorch im Jaderpark gerettet werden. Hier brüten seit Jahren freilebende Störche erfolgreich auf einem alten Baumstamm, der auf der Pinguinanlage steht. Durch die Betreiber des Parks wurde vor 2 Jahren eine Webcam installiert, die unmittelbaren Einblick in den Horst bietet. Dank ständiger Beobachtung konnte am 12. Juni bemerkt werden, dass das eine der beiden Jungtiere nicht mehr aufstehen konnte. Ein Anruf bei der Freiwilligen Feuerwehr Jaderberg und schon am selben Abend kamen in Privatinitiative Helfer mit einer langen Leiter, die sich selbst trägt, um die Stabilität des Horstes nicht zu gefährden. Immerhin ist dieser in einer Höhe von ca. 14 Metern. Auch Udo Hilfers von der Storchenpflegestation Wesermarsch war sofort vor Ort, um den Aufstieg zu den Tieren zu übernehmen. Er fand zwei Jungstörche im Alter von ca. 4 Wochen vor. Bei einem der Beiden hatte sich ein Strohband, was von den Eltern im Nest verbaut worden war, so um das Bein gewickelt, dass es bereits angeschwollen war. Glücklicherweise wurde die Hilfe rechtzeitig geleistet, so dass keine ernste Verletzung entstand. Udo Hilfers nutzte gleich die Situation zur Beringung der Vögel, um ihren weiteren Werdegang zu verfolgen. Er wusste zu berichten, dass das Eintragen von Plastikmüll die Hauptursache für Todesfälle bei Weißstörchen ist. In diesem Fall konnte das Schlimmste glücklicherweise vermieden werden.

Quelle: PM Jaderpark