Jungtieralarm im Zoo Schwerin

Katta mit Jungtier - Foto: Zoo Schwerin

Katta mit Jungtier – Foto: Zoo Schwerin

Jungtieralarm im Zoo Schwerin

Auch Pfingsten gibt es viel im Schweriner Zoo zu entdecken. Vor allem der jüngste Nachwuchs bei den Kattas, Zwergziegen, Humboldt-Pinguinen, Rothunden und bei den Halsbandpekaris verspricht ein tolles Zooerlebnis.

„Klein Madagaskar“ am Rande der Vogelwiese im Zoo Schwerin ist der Spielplatz für die Katta-Familie. Das Familienleben der Kattas ist sehr ausgeprägt und fürsorglich umsorgt die Katta-Mama ihren Nachwuchs.

Die große Zoowiese haben die Präriehunde belegt. Unter der Erde haben sie sich ein weit verzeigtes Tunnelsystem gebaut. Tagsüber zeigen sie sich auf der Außenanlage.

Unter den wachsamen Augen ihrer Mütter hat sich der Nachwuchs bei den Rothunden entwickelt. Insgesamt wurden elf Welpen von zwei Müttern gezählt. Die ersten Ausflüge in die Außenanlage im Schweriner Zoo haben die Welpen unter strenger Aufsicht ihrer Mütter bereits unternommen.

Quelle: PM Zoo Schwerin