Kleiner Seelöwe im Zoo Karlsruhe auf die Welt gekommen

Die Seelöwengruppe im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe hat Zuwachs bekommen. Vor wenigen Tagen wurde die 13-jährige Chicca das erste Mal Mutter. Das Junge kam in einer der Innenboxen der Seelöwenanlage zur Welt, wo es zusammen mit der Mutter vorerst bleibt. So hat die bislang in der Aufzucht noch unerfahrene Chicca Ruhe.

„Sie kümmert sich ganz toll um ihren ersten Nachwuchs“, stellt Dr. Clemens Becker, stellvertretender Zoodirektor, fest. „Auch wenn sie bislang noch kein Jungtier hatte, macht sie das schon völlig souverän.“ Den Pflegern gegenüber gibt sich Chicca ebenso entspannt, auch wenn sie darauf achtet, niemand zu nah an das Junge heranzulassen. Derzeit steht noch nicht fest, ob das Kleine ein Weibchen oder Männchen ist.

Kalifornische Seelöwen sind bei der Geburt nur wenig schwerer als fünf Kilogramm und keine 70 Zentimeter lang. „Chicca hat genügend Milch und das Junge trinkt gut. Innerhalb eines Monats wird es sein Gewicht schon verdoppelt haben“, erläutert Becker. Seelöwenbulle Stevie sowie Olivia, Iris und Ilana bleiben auf der Außenanlage. Ende Juni/Anfang Juli wird sich für den Nachwuchs erstmals der Schieber ins Außengehege öffnen.

Der Karlsruher Zoo ist seit Jahren erfolgreich in der Zucht von Seelöwen. Erst im vergangenen Jahr kam der kleine Bulle Emmett auf die Welt. Er wird aktuell im Backstage-Bereich futterfest auf Fische gemacht und soll in den kommenden Wochen an einen anderen Zoo abgegeben werden. Ob die mehrfache Mutter Olivia ebenfalls in diesem Jahr noch ein Junges erwartet, ist nicht ganz sicher, da die Trächtigkeit bei Seelöwen rein optisch kaum erkennbar ist.

Quelle: PM Stadt Karlsruhe