Löwen aus Wildpark-Gehege in Brandenburg ausgebrochen

Zoonews NewsGroßalarm am Vormittag im brandenburgischen Wildpark Johannismühle. Gegen 11 Ihr sind zwei Löwen aus ihrer Anlage ausgebrochen. Nach Polizeiangaben sind die beiden Tiere aus bislang unerklärlichen Gründen aus dem Frei-Gehege entkommen. Seit 10 Jahren leben die beiden Löwen Massai und Getchen im Wildpark.

Bei den beiden Löwen handelt es sich um ein männliches und ein weibliches Tier. Das weibliche Tier wurde nach ersten Angaben vor dem Löwengehege aufgefunden. Das männliche Tier wurde in einem Nachbar-Tiergehege gefunden.

Sofort wurde Alarm geschlagen. Alle 100 Besucher, die sich zu dem Zeitpunkt im Park befanden, wurden evakuiert. Feuerwehr und Polizei rückten an.

Gegen 13 Uhr gab es von der Polizei eine Entwarnung: Die Löwin wurde mit dem Betäubungsgewehr betäubt. Kurze Zeit später gab es auch Entwarnung für den Löwen. Beide Tiere sollen inzwischen zurück im Gehege sein. Aus Sicherheitsgründen befinden sich beide Löwen im internen Bereich, bis die Ausbruchsursache bekannt ist.

Quelle: Polizei Brandenburg und zoogast.de