Löwen im Hamburger Tierpark Hagenbeck feiern Weihnachten

Foto: Tierpark Hagenbeck/Götz Berlik

Was für eine gelungene Weihnachtsfeier! Hagenbecks Löwen, dass Männchen Nawiri und seine Weibchen Carbora, Tembesi und Tawanga bekamen einen Tag vor Heiligabend jede Menge Geschenke: Große bunte Kartons und Jutesäcke voll mit duftendem Heu, spannenden Gewürzen und kleinen Naschereien.

Ganz unterschiedlich – je nach Temperament – befassten sich die vier Löwen mit dem Auspacken der Präsente. Carbora hatte zunächst nur Augen für die festliche Deko. Fasziniert bestaunte sie die weißen Papiersterne. Wie ein verspieltes Kätzchen schlug sie mit der Pfote nach dem flatternden Weihnachtsschmuck. Auch die großen Christbaumkugeln hatten es ihr angetan: Ein gezielter Sprung und aus der Deko wurde Beute.

Tembesi sicherte sich gleich einen ganzen Haufen Geschenke. Nachdem auch sie die Kartons sportlich ‚erlegt‘ hatte, naschte sie genüsslich vom Inhalt. Tawanga hingegen schnappte sich einen mit Heu und exotischen Gewürzen gefüllten Jutesack und wollte gar nicht mehr aufhören, ihren Kopf daran zu reiben und mit dem Sack zu schmusen.

Einzig Nawiri, der Mann im Haus und ‚König der Löwen‘, traute dem festlichen Zauber nicht wirklich und guckte seinen mutigen Damen erst einmal aus sicherer Entfernung zu. Nachdem er sich von der Ungefährlichkeit der Gaben überzeugt hatte, wagte auch er sich an einen vorher von den Löwinnen geprüften Geschenkkarton und rieb seine mächtige Mähne an dem wohlduftenden Heuhaufen.

Das erste Weihnachtsfest für Hagenbecks Löwen im Rahmen eines Beschäftigungsangebotes (Behavioural Enrichment) war ein voller Erfolg. Satt und müde kuschelten sich die vier Raubkatzen nach der wilden Feier in eine Ecke, um die ungewohnten Eindrücke bei einem Schläfchen zu verdauen.

Quelle: PM Tierpark Hagenbeck