Luchs-Männchen Lenny erforscht seine Landschaftsanlage in der ZOOM Erlebniswelt Alaska

Foto: Simon Pannock

Am Dienstag erkundete Lenny, der neue Luchskater in der ZOOM Erlebniswelt, das erste Mal sein Landschaftsrevier. Nachdem Luchs Findus als Ausreißer in der ganzen Republik bekannt wurde, musste er Gelsenkirchen verlassen und hat sein neues zu Hause im Wildpark Schwarze Berge gefunden. Im Gegenzug kam Lenny als neuer Partner für Weibchen Clara nach Gelsenkirchen.

Die erste Besichtigung der Außenanlage verlief völlig problemlos. Unter den wachsamen Augen von Tierärztin Dr. Pia Krawinkel und einigen Tierpflegern schlich Lenny neugierig durch sein neues Revier, kletterte auf Bäume, sprang auf Felsen und pirschte sich durch das Gras. Dabei wirkte er sehr entspannt und ruhig.

Luchskater Lenny kommt ursprünglich aus einem Wildpark in der Nähe von Hamburg. Lenny ist im Mai 2011 geboren und lebte bis jetzt allein. Nach einigen Wochen Quarantäne in Gelsenkirchen durften sich Lenny und Clara hinter den Kulissen bereits beschnuppern – dabei waren sie allerdings noch voneinander getrennt.

In wenigen Wochen wird Lenny mit seiner neuen Partnerin Clara zusammen über die Anlage streifen dürfen.

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt