Matinee bildete den Höhepunkt des 40jährigen Jubiläums des Freundeskreis des Landauer Tiergartens

Foto: Zoofreunde Landau

Foto: Zoofreunde Landau

Als glanzvoller Höhepunkt für das 40jährige Jubiläum des Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V. war die Matinee am Sonntag, den 04.10.2015 geplant und dieser Erwartung der Organisatoren wurde die Veranstaltung dann auch gänzlich gerecht. Zahlreiche geladene Gäste, darunter je zwei Bundestagsabgeordnete und Landtagsabgeordnete aus der Region, Mitglieder des Landauer Stadtrats, Abordnungen von benachbarten Zoofreundevereinen, Förderer und Sponsoren, sowie langgediente und besonders aktive Mitglieder des Landauer Zoo-Freundeskreises erlebten inspirierende Stunden im würdigen Ambiente des Kulturzentrums Altes Kaufhaus.

Der Vorsitzende des Landauer Zoo-Freundeskreises, San.-Rat Dr. Helmuth Back, nutzte seine Begrüßungsrede auch, um die Bedeutung des 1975 auf Initiative von Alt-Zoodirektor Dr. Rudolf Spengler und dem einstigen Landauer Bürgermeister Werner Scharhag gegründeten Fördervereins herauszustellen. Als Grußwortredner fanden Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Landaus Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel und der Vorsitzende der Gemeinschaft Deutscher Zooförderer e.V. (GDZ) Bruno Hensel aus ihrer jeweils eigenen Perspektive anerkennende Worte für den außergewöhnlich aktiven Verein.

Eine äußerst gelungene „Steilvorlage“ für den anschließenden Festvortrag stellte der von Werner und Gabriele Knauf erstellte Kurzfilm „ ZOO Landau – gestern-heute-morgen“ dar. Daran anknüpfend präsentierte Dr. Olivier Pagan, Direktor des Zoo Basel und Vize-Präsident des Verbandes der zoologischen Gärten e.V. (VDZ), mitreißend und fundiert seine Sicht über die „Herausforderungen an den Zoo der Zukunft“ und attestierte dem Zoo in Landau, seiner Zooschule und dem Freundeskreis bereits konsequente Schritte in die Moderne. Vereins-Schatzmeister Klaus Blumer schöpfte aus einem reichen Fundus aus Erinnerungen und Recherchen bei seinem Rückblick auf „40 Jahre Vereinsleben“.

Und wie Vorsitzender Back zu seinem Schlusswort zusammenfasste, waren sich die Akteure des Tages einig, dass man auf der Grundlage eines weiteren guten Zusammenwirkens, um die Zukunft des Vereins und damit auch des Zoos in Landau nicht Bange zu sein brauche. Musikalisch bereichert wurde der Festakt durch harmonische Violin- und Klavierklänge von Sergej Igonin und Gerhard Betz der Kreismusikschule Südliche Weinstraße in Landau. Dank der großzügigen Weinspenden der regionalen Weingüter Gebrüder Anselmann, Edesheim, Theobald Pfaffmann und Öko-Weingut Klaus Rummel, Landau-Nußdorf sowie Michael Schaurer, Insheim und einer emsigen Schar von Bewirtern nahm die Matinee einen kurzweiligen Abschluss bei angeregten Gesprächen zwischen Gastgebern und Gästen.

Quelle: PM Zoofreunde Landau