Nachwuchs bei den Erdmännchen im Zoo Heidelberg

Erdmännchenjungtier – Foto: Zoo Heidelberg

Bereits zum zweiten Mal gab in diesem Jahr Nachwuchs bei den Erdmännchen des Heidelberger Zoos. Nachdem Anfang des Jahres drei Jungtiere zur Welt kamen (zoogast.de berichtete Bericht), wurden vor wenigen Wochen erneut drei kleine Erdmännchen in die Gruppe hinein geboren.
Die Jungtiere haben nun zum ersten Mal ihre Geburthöhle verlassen und zeigen sich in der mittlerweile 16-köpfigen Gruppe auf der Anlage.

Info Erdmännchen:
Erdmännchen sind Schleichkatzen und zählen zu den Mangusten. Sie leben im südlichen Afrika und teilen sich oft einen Bau mit den artverwandten Fuchsmangusten. Typisch für die Art ist das Wächterbverhalten. So setzt sich immer ein Tier aufrecht in eine erhöten Position um die Umgebung zu beobachten. Erspäht er einen Freßfeind wie etwa Greifvögel oder Schlangen so stößt er, immer der Gefahr entsprechend, eine spezifischen Warnlaut aus. Dann versteckt sich die Gruppe in ihrem Bau. Erdmännchen werden auch Scharrtiere genannt, da sie selbst auch zu den Raubtieren gehören und im Boden nach Insekten graben.

M.Schmid / zoogast.de