Nachwuchs bei den Mongolischen Wölfen im Zoo Zürich

Foto: Zoo Zürich / Peter Bolliger

Um den 1. Mai hat das Wolfspaar im Zoo Zürich nun Zuwachs erhalten: In einer selbstgegrabenen, unzugänglichen Höhle kamen Junge zur Welt. Erst nachdem die Mutter ihre Welpen in eine andere angebotene Höhle mit Kameraeinblick gezügelt hatte, konnte die Wurfgrösse mit «sehr wahrscheinlich fünf» angegeben werden. Im Alter von drei Wochen erschienen die ersten Welpen am Höhleneingang, und ein paar Tage später wurde ihre Anzahl mit fünf bestätigt. Ein Jungtier haben wir aus medizinischen Gründen zwischenzeitlich verloren. Drei der restlichen vier Welpen konnten Ende Mai behändigt und einem ersten medizinischen Check unterzogen werden. Es sind dies drei Männchen, die zwischen 3.3 und 3.7 Kilogramm auf die Waage brachten – etwa ein Zehntel des Gewichtes, das sie ausgewachsen haben werden. Sie wurden markiert und entwurmt.

Die Neugier und der Spieltrieb lassen die Welpen immer öfters die Höhle verlassen. Für die sieben- und achtjährigen Eltern stellt die Jungenaufzucht eine fordernde Aufgabe dar, müssen sie doch in zunehmenden Mengen Futter «anschleppen».

Letztmals waren 2013 junge Wölfe zur Welt gekommen. Die letzten Jahre wurde mittels
hormoneller Verhütung Nachwuchs verhindert.

Quelle: PM Zoo Zürich

Schreibe einen Kommentar