Neu in der ZOOM Erlebniswelt: Kleinfleck-Ginsterkatzen

Foto: Simon Pannock

Die Löwen in der ZOOM Erlebniswelt haben neue Nachbarn bekommen: Direkt neben ihrem Gehege in der Erlebniswelt Afrika sind Ginger und Gaffel, zwei Kleinfleck-Ginsterkatzen eingezogen. Beide leben schon länger zusammen und verstehen sich bestens, solange es nicht ums Essen geht. In ihrem neuen Zuhause haben sich die zwei gut eingelebt.

Kleinfleck-Ginsterkatzen kommen ursprünglich aus Afrika, dem Nahen Osten und dem südlichen Europa. In Zoos ist dieser dämmerungs- und nachtaktive Kleinräuber ganz selten zu sehen. „Die Tiere werden oft unter fragwürdigen Bedingungen als Haustiere gehalten und in großer Stückzahl nach Europa importiert“, sagt Nadja Niemann, Kuratorin der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen. Sie führt das Zuchtbuch für Kleinfleck-Ginsterkatzen und managt somit diese Tierart für alle europäischen Zoos.

Auf dem Speiseplan der Kleinfleck-Ginsterkatzen stehen kleine Säugetiere, Eier, Insekten und pflanzliche Kost. Auch wenn der Name es vermuten lässt: Sie gehören zu den Schleichkatzen und sind nicht mit Katzen verwandt. Anders als Hauskatzen sind sie wesentlich kleiner und schlanker. Kleinfleck-Ginsterkatzen haben kleine leopardenähnliche Flecken und einen geringelten Schwanz. Hyänen sind ihre nächsten Verwandten. Wer sich davon ein Bild machen möchte, braucht in der ZOOM Erlebniswelt nur ein paar Schritte weiter ins nächste Nachbargehege gehen. Dort befindet sich das Gehege der Tüpfelhyänen.

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen

Schreibe einen Kommentar