Neue Ausstellung im Menschenaffenhaus des Zoo Wuppertal

Ausstellungseröffnung Menschenaffenhaus – Foto: Zoo Wuppertal

Neue Ausstellung im Menschenaffenhaus

Ausstellungen im Menschenaffenhaus des Wuppertaler Zoos haben mittlerweile eine gewisse Tradition. Nachdem den vergangenen Sommer über die Werke des „tierischen“ Künstlers Epulu zu sehen waren, gibt es nun Zeichnungen und Gemälde der bekannten Schwelmer Künstlerin Barbara Klotz mit Tiermotiven aus dem Zoo Wuppertal dort zu sehen. Am gestrigen Abend wurde die Ausstellung im Rahmen einer Veranstaltung des Zoo-Vereins offiziell eröffnet.

Barbara Klotz ist vielen Freunden des Wuppertaler Zoos ein Begriff, ihre Arbeiten haben schon in vielen Bereichen Verwendung gefunden. Als langjähriges Mitglied des Zoo-Verein Wuppertal e.V. engagiert sie sich seit vielen Jahren auf vielfältige Weise für Zoo und Zoo-Verein. So war sie bereits an der Gestaltung einiger Schautafeln im Zoo beteiligt und liefert die Motive für die Zoo-Tassen und den Zoo-Kalender, der sich seit vielen Jahren zu einer Art „Markenzeichen“ des Zoos und des Zoo-Vereins entwickelt hat. Auch die Zooschule hat bereits auf unterschiedlichste Weise vom Engagement und Können der Künstlerin profitiert.

Die neue Ausstellung im Menschenaffenhaus deckt ein breites Spektrum an Motiven und Techniken ab und belegt eindrucksvoll, dass Barbara Klotz ein besonderes Auge für Tiere und Situationen hat und diese auf einzigartige Weise zu Papier zu bringen weiß. Die Werke der Künstlerin werden bis Ostern im Menschenaffenhaus zu sehen sein.

Quelle: PM Zoo Wuppertal