Neue Spielstation im Wisentgehege mit tierischen Redensarten

Foto: Wisentgehege Springe

Das Wisentgehege Springe ist um eine neue Attraktion reicher: eine interaktive Spiel- und Lernstation für jüngere Besucher. Dort dreht sich alles um „Tierische Sprichwörter und Redensarten zum Mitraten“. Wer kennt nicht „Da steppt der…. Bär“ oder „Sei kein ….. Frosch“. Forstwirt Axel Remmer, Mitarbeiter des Wisentgeheges, hat dieses Thema kindgerecht aufgearbeitet. Den Anfang der Redensart muss den Kleinen zwar vorgelesen werden – aber die Lösung versteckt sich hinter einer Klappe in Form eines Fotos. Die jungen Besucher sehen die richtige Antwort sofort.

Zehn Redensarten sind in dem 2,50 mal 2,50 Meter großen Unterstand zu erraten. Aufgestellt ist die Station im Erweiterungsteil des Wisentgeheges. Damit füllt sich der interaktive Weg mit der vierten Station. Nur wenige Meter weiter ist viel Wissenswertes über den Fuchs zu erfahren. Dem schließt sich eine Station zum Thema Umweltverschmutzung an. Und die vierte Station über Gehörne richtet sich an Jagdkundige. Der Forstwirt hat auch schon eine weitere Idee, wie er den Weg an den Wisenten und Sorraiapferden entlang noch informativer machen kann. Verrät er aber nicht. „Platz ist an diesem Weg jedenfalls genug vorhanden. Da passen noch ein paar Mitmachstationen hin“, sagt der Forstwirt.

Quelle: PM Wisentgehege Springe