Neuer Elefantenbulle im Zoo Zürich

Thai im Zoo Heidelberg - Foto: Zoo Heidelberg / Zoo Zürich / Heidrun Knigge

Thai im Zoo Heidelberg – Foto: Zoo Heidelberg / Zoo Zürich / Heidrun Knigge

Im Kaeng Krachan Elefantenpark des Zoo Zürich leben mit der 12-jährigen CHANDRA und der 9-jährigen FARHA zwei Töchter des seit 1981 in Zürich lebenden Elefantenbullen MAXI. Um auch diese beiden Weibchen in die Zucht mit einzubeziehen, wurde im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) nach einem weiteren Bullen Ausschau gehalten. Nach der Besichtigung verschiedener in Frage kommender Bullen und Diskussionen mit dem Koordinator des Zuchtprogramms wurde Zürich der junge Bulle THAI angeboten. Der Zuchtprogrammkoordinator hat aktuell Empfehlungen für rund ein Dutzend Bullen und Institutionen ausgearbeitet. THAI wurde im Jahr 2004 im Tierpark Hagenbeck in Hamburg geboren. 2010 wechselte er in den Tierpark Heidelberg, wo er in einer vierköpfigen
Jungbullengruppe wichtige soziale Erfahrungen sammeln konnte. THAI (asiatischer Elefant) wurde im geschützten Kontakt betreut und ist gut trainiert.
Gestern Nacht konnte THAI erfolgreich verladen werden und ist wohlbehalten in der Quarantäne des Zoo Zürichs angekommen. Auf der Fahrt nach Zürich wurde er von zwei ihm vertrauten Tierpflegern und der Heidelberger Zootierärztin begleitet. THAI wurde in der gleichen Kiste transportiert, die auch für den Umzug der Zürcher Elefanten benutzt wurde.

THAI wird vorerst im Hintergrundbereich des neuen Elefantenparks, der für die Haltung von zwei Bullen ausgelegt ist, einquartiert. Er wird dort zunächst für vier Wochen die Quarantänestation beziehen. Anschliessend wird er nach und nach sein neues Zuhause
erkunden und die anderen Elefanten kennenlernen können.