Neues Reptilienhaus im Augsburger Zoo

Foto: Freundeskreis des Augsburger Zoo e. V.

Der Augsburger Zoo hat vor einiger Zeit die beiden Alligatoren in eine artgerechte Haltung abgegeben. Dann ist die Hälfte der Schlangen einer tragischen Virusinfektion zum Opfer gefallen. Damit wurde das Reptilienhaus für Besucher unattraktiv. Diese Notsituation bot die historische Chance, den hässlichen Betonbau zu ersetzen. Das alte Reptilienhaus wurde 1980 gebaut und entsprach in keiner Weise einer artgerechten und zeitgemäßen Tierhaltung.

Da weder der Zoo die notwendigen Eigenmittel zur Verfügung hat, noch von der Stadt Augsburg finanzielle Hilfe zu erwarten war, hat sich der Freundeskreis des Augsburger Zoo bereit erklärt zu helfen.

Inzwischen ist der Bau des neuen und attraktiven Reptilienhauses fertig gestellt und wurde am 11.10.2012 im Rahmen einer Feierstunde dem Zoo übergeben.

Die Kosten für das barrierefreie Bauwerk betragen rund 550.000,– € und wurde zum Großteil vom Freundeskreis getragen.

Quelle: PM Freundeskreis des Augsburger Zoo e. V.