Neunkircher Zoo: Neues Schlafzimmer für Buntmarder gespendet

Zoonews NewsIm Neunkircher Zoo wurde am gestrigen Montagvormittag (01.02.2016) nach dem zukünftigen Meerschweinchenhaus im letzten Jahr ein weiteres tierisches Wohnhaus durch die CJD Homburg / Saar GmbH offiziell überreicht. Schreinermeister und Ausbilder Horst Welsch und stellvertretend auch einige der Auszubildenden des Schreinereihandwerks beim CJD Homburg übergaben eine Schlaf – und Wurfkiste für die Sibirischen Buntmarder. Diese Kiste für die Neunkircher Buntmarder MERLIN und ASJA wurde aus Siebdruckplatten und mit durch Styrodur isolierten doppelten Wänden gefertigt. Mehrere Stunden wurde gesägt, geschraubt und geschleift bis das Bauwerk zusammengebaut werden konnte. Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch nahm diese gespendete Kiste dankend selbst in Empfang. Die Buntmarder konnten diese schon direkt nach Übergabe unter den Augen der Anwesenden vom CJD Homburg in ihrer Anlage in Augenschein nehmen. Die Kiste kommt den natürlichen Bedürfnissen der Tiere nahe, da diese in der Natur gerne in Baum- oder Erdhöhlen schlafen. Auch die Weibchen bringen dort ihre Jungtiere im Frühjahr zur Welt. Die Hoffnung ist groß, dass MERLIN und ASJA dieses Jahr zum ersten Mal im Zoo der Kreisstadt Neunkirchen für Nachwuchs sorgen. Buntmarder sind nur sehr selten in europäischen Zoos zu sehen, derzeit nur in sechs deutschen Zoos. Der Neunkircher Zoo beteiligt sich mit dieser Tierart am Europäischen Zuchtbuch (ESB).

„Diese wirklich sehr gelungene und neue zusätzlich geschaffene Rückzugsmöglichkeit freut mich natürlich sehr für unsere Buntmarder MERLIN und ASJA. Sie ist ein wiederum gelungenes Beispiel für die erfreuliche Zusammenarbeit mit dem CJD Homburg als kooperierende Bildungseinrichtung.“, fasst Zoodirektor Dr. Fritsch dankend zusammen.

Quelle: PM Neunkircher Zoo