NEWS aus dem Kölner Zoo, Naturzoo Rheine, Bergzoo Halle und Zoos aus Europa, Mexiko und den USA

Ein Zebrafohlen gab es auch im Naturzoo Rheine – Foto: Zoo Leipzig

DEUTSCHLAND:

Am 3.Februar wurde die Tropenhalle im KÖLNER ZOO zum Filmstudio. Wie report-k.de berichtet drehte die Fernsehserie „Verbotene Liebe“ dort eine Folge, in der die Seriencharaktere Ludwig von Lahnstein (Krystian Martinek) und Hagen von Lahnstein (Christoph Mory) auf einer einsamen Insel ums Überleben kämpfen. Die Folge wird aller Voraussicht nach am 9.Mai 2014 in der ARD zu sehen sein.

Der NATURZOO RHEINE bekam in der Nacht zum 1.Februar gleich zweimal Nachwuchs. Ein kleines Trampeltier und ein Zebrafohlen sind nun die jüngsten Bewohner des Zoos. Während bei den Zebras alles seinen üblichen verlauf nahm und das Jungtier von Mutter Patsy rührend versorgt wird, gibt es bei den Trampeltieren Probleme. Mutter Shana lässt ihr auch ihr Jungtier nicht bei sich trinken und stößt es immer wieder weg. Man hatte dieses Problem bereits vor zwei Jahren, als die Stute zum ersten Mal Nachwuchs hatte. Im Moment verabreicht man ihr deshalb Beruhigungsmittel, so dass das Fohlen trinken kann. Dadurch erhofft man sich bei Shana Muttergefühle zu wecken.

Das „beste Pferd im Stall“ gibt der BERGZOO HALLE ab. Totenkopfaffe Purus sorgte bereits 50-mal für Nachwuchs und wird nun nach Tschechien umziehen. Als Abschiedsgeschenk kam vor wenigen Wochen noch sein jüngster Spross zur Welt. Zur Zeit tragen die Totenkopfaffenweibchen 13 Nachkommen von Purus durch das Affenhaus. Nun soll er im ZOO ZLÍN in Tschechien für den nächsten Nachwuchs sorgen. Er zog auf Anraten des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) um, da man auch befürchtete er könnte in Halle seine eignen Töchter schwängern.

EUROPA:

Im niederländischen APENHEUL wurde am 29.Januar ein Bonobo geboren. Eigentlich war Bonobodame Hortense mit ihrem ältesten Sohn Zamba schon auf den Weg in der KÖLNER ZOO, doch nun wird man den Umzug wohl etwas verschieben müssen. Man wusste zwar, dass Hortense schwanger war, rechnete aber erst einige Wochen nach dem Umzug mit der Niederkunft. Mutter und Baby sind wohlauf und wenn das Kleine etwas größer geworden ist, geht´s dann nach Köln.

Der extreme Wintereinbruch hat den ZOO LJUBLJANA in Slowenien besonders hart getroffen. Über Nacht verschwand der Zoo unter so hohem Schnee, dass teilweise die Zäune nicht mehr zu sehen waren, zudem knickten etliche Bäume unter dem Gewicht der weißen Pracht ein und rissen Zäune nieder oder blockierten Zugänge. Zum Glück waren alle gefährlichen Raubtiere, wie Tiger, Bären oder Löwen in ihren Innenanlgen sicher eingesperrt, es könnte jedoch sein dass anderen Tieren die Flucht gelungen ist. Es wird allerdings noch einige Zeit dauern, bis man alle Schäden überblicken kann, da man sich gegen Blitzeis und Schneemassen erst einmal Zugang in alle Bereiche des Zoos verschaffen muss.

Am 2.Februar kam endlich das lang erwartete Panzernashorn im tschechischen ZOO PILSEN zur Welt. Man hatte seit 1997 keinen Nachwuchs bei den Indischen Panzernashörnern und war nervös ob bei der Niederkunft von Weibchen Manjula alles glatt laufen würde. Aber es gab keine Probleme, Mutter und Junges sind wohlauf und werden zunächst hinter den Kulissen gehalten.

Drei weiße Löwenbabys sind die neuen Stars des ZOO SAFARI BORYSEW in Polen. Am 28.Januar brachte Mutter Aziry drei Jungtiere zur Welt. Weiße Löwen sind keine Albinos, sie haben keine roten Augen, und sind in freier Wildbahn äußerst selten. Mutter und Jungen werden zur Zeit getrennt von Vater Sahima gehalten.

MEXIKO:

Ein Flusspferd ist der jüngste Bewohner des PARQUE ZOOLÓGICO “BENITO JUÁREZ” in Moriela. Am 2.Dezember 2013 kam das Jungtier mit einem Gewicht von 35 Kilo zur Welt. Heute wiegt der „Kleine“ bereits 60 Kilo. Der Zoo beherbergt nun insgesamt 4 Flusspferde, ein Männchen, zwei Weibchen und das Jungtier.

USA:

Große Trauer herrscht in CINDY LOU´S ZOO in Michigan. Der Weißwedelhirsch Crickett verstarb diese Woche im Alter von 16 Jahren. Crickett war von der Besitzerin des Zoos mit der Hand aufgezogen worden, nach dem seine Mutter 1997 von einem Auto überfahren worden war. Der Hirsch war danach leider zu zahm um noch ausgewildert werden zu können.

Der OREGON ZOO in Portland (Oregon) hat einen seiner ältesten Bewohner verloren. Julius, der älteste Seelöwe Nordamerikas starb am 2.Februar im Alter von 26 Jahren. Zuletzt hatte Julius sichtlich unter Altersgebrechen gelitten und man entschied ihn einzuschläfern. Der Seelöwe wurde 1987 im CONNECTICUT MYSTIC AQUARIUM (Connecticut) geboren und kam 2000 nach Portland.