NEWS: Allwetterzoo Münster, Hagenbeck – Tierpark und Tropen-Aquarium, Tiergarten Nürnberg, Tierpark Petersberg uvm.

Orang-Utan Niah im Allwetterzoo – Foto: Allwetterzoo Münster

DEUTSCHLAND:
Allwetterzoo Münster:
meldete am 11.12.13 die Aktion „Zahlen Sie, was Sie wollen – pay what you want!“. Vom 14.12.13 bis zum 07.01.14 können die Besucher nach dem Ausfüllen eines kurzen Fragebogens den Eintrittspreis, den sie bezahlen möchten, selbst bestimmen.
meldete am 11.12.13 den Tod von Giraffe Volley. Das 18-jährige Weibchen kam 1997 aus der Tschechei nach Münster. Das Tier litt zunehmend an chronischen Gelenkveränderungen, die nicht mehr therapierbar waren und musste eingeschläfert werden.

Hagenbeck – Tierpark und Tropen-Aquarium:
meldete am 11.12.13 eine neue Schlangen-WG. Drei Greifschwanz-Lanzenottern leben jetzt mit den Langnasen-Strauchnattern zusammen in einem Gemeinschaftsterrarium.

Tiergarten Nürnberg:
feierte am 11.12.13 den 6.Geburtstag von Eisbärin Flocke. Das Eisbärenweibchen wurde 2007 in Nürnberg geboren und avancierte als Handaufzucht, weil ihre Mutter sie nicht angenommen hatte, zum Publikumsliebling. Heute lebt Flocke im Marineland Antibes (Frankreich).

Tierpark Petersberg:
meldete am 11.12.13 den Einzug einer neuen Art: Eurasischen Zwergmäuse werden gezeigt. Die Tiere sind in den ehemaligen Marderhundbau im Tierpark eingezogen.

EUROPA:
Burgers‘ Zoo (Niederlande):
meldete am 11.12.13 die Geburt eines Halsbandpekaris. Pekaris sind südamerikanische Wildschweine, die sich anatomisch etwas den bei uns heimischen Wildschweinen unterscheiden. Die Tiere haben eine Moschusdrüse auf dem Rücken, die ihnen auch den Namen Nabelschweine eingebracht hat.

Parc zoologique et botanique de Mulhouse (Frankreich):
meldete am 11.12.13 den Tod eines Bisons. Der 20-jährige Bulle Bouli verstarb vermutlich an Alterschwäche.

ZOO Wrocław/Zoo Breslau (Polen):
meldete am 11.12.13 den Einzug eines Okapis. Das Männchen trägt den Namen Nkosi und ist das zweite Okapi das in diesem Jahr nach Breslau umgezogen ist.

ZOO Ústí nad Labem (Tschechien):
meldete am 11.12.13 die Geburten von drei Hirschziegenantilopen. Am 03.12.13 kam ein Männchen zur Welt, am 06.12.13 wurde ein Weibchen geboren und am 11.12.13 kam noch ein Weibchen hinterher. Es werden nicht die letzten Geburten bei den asiatischen Antilopen sein, denn es sind noch zwei weitere Tiere schwanger.

AFRIKA:
Limbe Wildlife Centre (Kamerun):
meldete am 11.12.13 die Aufnahme eines Mandrills. Das Männchen trägt den Namen Bonamousadi und wurde nun nach der Quarantäne in die Mandrillgruppe des Zoos integriert. Bonamousadi hat eine schlimme Zeit hinter sich. Er wurde illegalerweise privat gehalten und war mit einer schweren Kette um die Taille festgebunden. Bevor er von den Behörden beschlagnahmt und an das Wildlife Centre weitergegeben wurde, hatte er noch nie einen Artgenossen gesehen.

AUSTRALIEN:
Taronga Zoo (Sydney):
meldete am 11.12.13, dass man den Neuseeländischen Seebär Bondi nun endgültig im Zoo aufgenommen hat. Das Tier war im Juli von einem Hai schwer verletzt worden. Während man ihn gesund pflegte, hoffte man auf eine Wiederauswilderung, doch seine Beeinträchtigungen machten ein weiteres Leben in Freiheit unmöglich.

Alma Park Zoo (Queensland):
meldete am 11.12.13 eine Zwillingsgeburt bei den Lisztäffchen. Die beiden Krallenaffen sind ein Männchen und ein Weibchen. Lisztäffchen leben hauptsächlich an der Karibikküste Kolumbiens.

KANADA:
Riverview Park & Zoo (Ontario):
meldete am 11.12.13 den Einzug von zwei Rentieren. Die Tiere wurden nach angemessener Quarantänezeit in die bestehende Gruppe Integriert.

USA:
San Diego Zoo Safari Park (Kalifornien):
meldete am 10.12.13 die Geburt von zwei Löwenbabys. Die Jungen von Mutter Oshana sind eine Männchen und ein Weibchen. Leider nahm Oshana ihren Nachwuchs nicht an, so dass die Geschwister mit der Hand groß gezogen werden müssen.

Omaha’s Henry Doorly Zoo and Aquarium (Kansas):
meldete am 11.12.13 die Geburt von zwei Nutrias vom 03.11.13. Nutrias werden auch Biberratten genannt, stammen ursprünglich aus Südamerika und leben mittlerweile auch in der Wildnis Europas.

The Maryland Zoo in Baltimore (Maryland):
meldete am 11.12.13 die Aufnahme eines Löwenbabys. Das Jungtier heißt Zuri, stammt aus dem Zoo Miami und ist nur wenig älter als die beiden Löwenbabys, die vor kurzem im Marylandzoo geboren wurden. Zuri hatte ursprünglich zwei Geschwister. Alle drei Jungtiere wurden, ebenso wie die Jungen in Baltimore, nicht von der Mutter angenommen. Leider verstarben Zuri´s Geschwister und man entschied in Miami, dass für sie besser wäre zusammen mit anderen Löwen aufzuwachsen und gab sie an den Maryland Zoo in Baltimore ab.