NEWS: Zoo Krefeld, Tierpark Dählhölzli (Schweiz), Bioparc Fuengirola (Spanien), ZSL Whipsnade Zoo (England) uvm.

DEUTSCHLAND:
Zoo Krefeld:
meldete am 16.11.2013 den Umbau des Tamandua-Geheges im Regenwaldhaus. Man ersetzt die Gehegebegrenzung durch eine moderne Kunstfelswand, welche wie die Abbruchkante eines Flusses gestaltet wird. Während der Bauphase bis Ende des Jahres, bleibt der Tamandua hinter den Kulissen. Der Tamandua lebt in Südamerika, wird auch Kleiner Ameisenbär genannt und lebt im Gegensatz zum Großen Ameisenbären in den Bäumen.

EUROPA:
Tierpark Dählhölzli (Schweiz):
feierte am 16.11.2013 die Eröffnung des neuen Vivariums.

Bioparc Fuengirola (Spanien):
meldete am 16.11.2013, dass man ein Zwergflusspferd nach Litauen in den Zoo von Kaunus abgeben wird. Das Männchen trägt den Namen Geluk und wurde im andalusischen Fuengirola geboren.

ZSL Whipsnade Zoo (England):
meldete am 16.11.2013 die Geburt einer Giraffe. Das Jungtier ist die Tochter von Mutter Savannah. Bereits eine Stunde nach der Geburt stand das Jungtier auf und wurde zum ersten Mal gesäugt. Giraffenjungtiere fallen bei der Geburt aus einer Höhe von etwa zwei Metern auf den Boden und sind bereits 50 Kilo schwer und 1,80 Meter groß.

Landgoed Hoenderdaell (Niederlande):
meldete am 16.11.2013 die Aufnahme von zwei Braunbären, die aus einer nicht artgerechten Haltung in Bulgarien gerettet wurden. Um den Tieren die Eingewöhnung zu erleichtern bleibt der Park Montag und Dienstag geschlossen.

ASIEN:
Ubon Zoo (Thailand):
Meldete am 16.11.2013 die Geburt von Wasserbockzwillingen. Wasserböcke leben in Afrka, südlich der Sahara und sind immer in der Nähe eines Gewässers zu finden.

AUSTRALIEN:
Taronga Western Plains Zoo (New South Wales):
meldete am 16.11.2013 den Schlupf von fünf Trauerschwänen. Die Vögel leben zwar im Zoo sind aber flugfähig und freiwillig dorthin gezogen. Trauerschwäne leben nur in Australien und Tasmanien und sind die einzigen Schwäne mit fast vollkommen schwarzen Federn. Zudem hat der Trauerschwan den längsten Hals unter den Schwänen.

KANADA:
Greater Vancouver Zoo (British Columbia):
meldete am 16.11.2013 die Eröffnung der neuen Anlage für Pumas, Kojoten und Schwarzbären.

MEXIKO:
Acuario de Veracruz:
meldete am 16.11.2013, dass man seine Seekühe darauf trainieren konnte, sich auf dem Rücken schwimmend Blut abnehmen zu lassen. Ein sehr positiver Erfolg vor allem für die Tiere, da diese bisher immer narkotisiert werden mussten, wenn eine Blutprobe genommen werden musste.

Zoologico de Morelia:
meldete am 16.11.2013 die Geburt einer Netzgiraffe. Die Netzgiraffe ist die am häufigsten gehaltene Giraffenart in deutschen Zoos, im Mexiko wird die Art nicht so häufig gezeigt.

USA:
National Aquarium (Maryland):
meldete am 16.11.2013 den Einzug einer neuen Art: Seewölfe werden gezeigt. Diese Art lebt entlang der nordamerikanischen Küste von Alaska bis Kalifornien und kann bis zu zweieinhalb Meter lang werden.

Rainforest Adventures (Tennessee):
meldete am 16.11.2013 die Geburt von vier Zwergziegen. Insgesamt wurde in dieser Woche bereits elf Ziegenbabys geboren.

Northwest Trek Wildlife Park (Washington):
meldete am 16.11.2013 die Aufnahme eines verwaisten Elchjungtiers. Es ist der erste Elch, der in der Geschichte des Parks dort lebt. Elche leben in den Wäldern des Nordwesten Nordamerikas, wie z.B. im Bundesstaat Washington.

Oregon Zoo (Oregon):
feierte am 14.11.2013 den 4.Geburtstag des Karakals Criket und den 14.Geburtstag des Brauen-Glattstirnkaimans Shakira.

Brevard Zoo (Florida):
meldete am 16.11.2013 den Einzug des Blauen Leguanweibchens Lola. Der Blaue Leguan lebt nur auf der Karibikinsel Gran Cayman. 2004 existierten nur noch 25 Reptilien dieser Art und er galt als eines der seltensten Tiere der Welt. Unterstützt durch ein Zuchtprogramm konnte man allerdings seit 2004 insgesamt 219 Tiere wieder in einem Schutzgebiet auf der Insel auswildern.

Lincoln Park Zoo (Illinois):
feierte am 16.11.2013 den 1.Geburtstag der Gorillazwillinge Nayembi und Patty.

Cindy Lou’s Zoo (Michigan):
meldete am 16.11.2013 den Tod eines Trauerschwans. Der männliche Schwan Sampson wurde am Morgen leblos, ohne Spuren von Gewalteinwirkung, in seinem Gehege gefunden. Trauerschwäne leben für gewöhnlich in Monogamie, man hofft allerdings trotzdem das nun „verwitwete“ Weibchen Delilah irgendwann wieder vergesellschaften zu können.

ZooAmerica (Pennsylvania):
meldete am 16.11.2013 den Umbau des Pumageheges. Da Kater Stanley mittlerweile in die Jahre gekommen ist und der Eingang vom Außenbereich in den Innenbereich einen Sprung erfordert, wurde für den alten Herren eine Holztreppe installiert.

Buttonwood Park Zoo (Massachusetts):
meldete am 16.11.2013 den Planungsbeginn für den Neubau der Anlage für Asiatische Elefanten. Nach die Heimatstadt des Zoos, New Bedford, zugestimmt hat sich an den Kosten für das Bauvorhaben zu beteiligen wird man das Areal in Angriff nehmen. Es soll etwa dreimal so groß wie das jetzige Gehege werden, ein neues Elefantenhaus wird errichtet und zudem soll u.a. ein beheizter Außenbereich gebaut werden.

Austin Zoo & Animal Sanctuary (Texas):
meldete am 16.11.2013, dass man eine neue Anlage für den Mississippi-Alligator Rene, bauen wird. Man hatte das Jungtier zunächst nur zur Pflege aufgenommen, da die Behörden es dem Zoo aus einer illegalen Haltung zur Pflege übergaben. Da man die Art aber bisher nicht hielt, gab es bald keine passende Unterkunft mehr für das Tier und als man entschieden hatte Rene zu behalten, musste ein Neubau her.

International Exotic Animal Sanctuary (Texas):
meldete am 16.11.2013 den Tod des Jaguars Domino im Alter von 20 Jahren. Die Raubkatze kam 1993 im Alter von zwei Monaten nach Texas und war bei Pflegern und Besuchern sehr beliebt. Die Obduktion nannte als Todesursache Leberversagen.