Noch ein Gorillakind im Zoo Wuppertal

Foto: Zoo Wuppertal

Nur 6 Tage nach der Geburt des Gorillamädchens „Vana“ ist noch ein Gorilla zur Welt gekommen. Die 29 Jahre alte „Ukiwa“ brachte am 22.3 einen Jungen zur Welt. Leider war auch sie nicht dazu zu bringen, ihr Baby anzunehmen. Der Revierpfleger des Menschenaffenhauses, Herr Thomas Hammes, nahm es in seine Obhut. Nach einigem Zögern nahm „Tebogo“, wie wir das Jungtier nennen, die Milchflasche an. Es war etwas schwieriger als bei „Vana“.
„Vana“ und „Tebogo“ sind Halbgeschwister, der Vater von beiden ist „Vimoto“. Damit sie gemeinsam und zusammen unter anderen Gorillas aufwachsen können, wurde „Tebogo“ am 28.02. von Herrn Hammes in die Gorilla- Kinderstube der „Wilhelma“ in Stuttgart gebracht. Wir danken der Wilhelma für die erneute Unterstützung. Dort sind für „Vana“ und „Tebogo“ noch keine Fototermine möglich, weil sie sich vorerst in Quarantäne befinden. Sie erhalten deshalb von uns Bilder von „Tebogo“ zu freien Verwendung.

Quelle: PM Zoo Wuppertal