Opel-Zoo: Elenantilopen haben Dezember-Nachwuchs

Foto: Archiv Opel Zoo

Auch im Winter gibt es Nachwuchs im Opel-Zoo: Am 5. und am 11. Dezember 2017 wurden zwei Elenantilopen im Kronberger Freigehege geboren.

Wie jedes junge Huftier faszinieren sie mit ihren langen Beinen und ihrem übermütigen Spiel. Obwohl sie erst wenige Tage alt sind wirken sie aber nicht wirklich grazil, was nicht verwundert angesichts der Tatsache, dass die ausgewachsenen Tiere eine Schulterhöhe von bis zu 1,7 m und ein Gewicht von bis zu 1.000 kg erreichen. Elenantilopen sind somit imposante Erscheinungen. Sowohl die männlichen, als auch die weiblichen besitzen Hörner und die Männchen haben dazu eine stark ausgeprägte Halswamme.

Elenantilopen sind in ihrem Verbreitungsgebiet im östlichen und südlichen Afrika gut an trockene Gebiete angepasst und können sogar ohne Trinkwasser auskommen. Sie sparen Flüssigkeit, indem sie ihre Körpertemperatur tagsüber ansteigen lassen und daher nicht schwitzen müssen. Nachts geben sie die aufgestaute Wärme an die kühlere Luft wieder ab. Zusätzlich fressen sie dann hauptsächlich nachts, wenn die Pflanzen Feuchtigkeit aus der Luft aufgenommen haben und einen höheren Wassergehalt besitzen.

Elenantilopen leben gesellig in Herden. Bullen haben kein festes Revier, sondern kämpfen nur um brünstige Weibchen. Die Tragzeit beträgt ca. 255 Tage. Die beiden Jungtiere sind im Opel-Zoo bei einigermaßen trockenem Wetter in ihrem Vorgehege zu sehen.

Quelle: PM Opel-Zoo