Opel Zoo: Flusspferd wird 54 Jahre alt

Foto: Archiv Opel Zoo

Foto: Archiv Opel Zoo

Wer kennt sie nicht: Flusspferd Tana, die 1971 von ihrem Leipziger Geburtsort in den Kronberger Opel-Zoo kam und vor vier Jahren von Bürgermeister Klaus Temmen zum „Ehren-Flusspferd“ der Burgstadt ausgezeichnet wurde. Am 25. August ist ihr 54. Geburtstag und sie ist damit wohl das älteste Flusspferd Europas. Die von den Fachleuten angegebene Lebenserwartung von 35 bis 45 Jahre hat sie inzwischen jedenfalls weit überschritten.
Die ausgewogene Kost mit saftigen Früchten und frischem Gemüse scheint sie vor Krankheiten zu schützen. Und der süße Kaffee, den ihr die Tierpfleger jeden Morgen liebevoll kredenzen, stabilisiert ihren Kreislauf. Die gute Taunusluft tut ein Übriges und so kann sie hoffentlich noch weitere Geburtstage in Kronberg feiern.
Dass die Kronberger gute Chancen haben, ein hohes Alter bei guter Gesundheit zu erreichen, zeigt sich auch an Jacqueline, der Rothschild-Giraffe, die am 7. Juli 27 Jahre alt geworden ist und wahrscheinlich die älteste in Europa lebende Giraffenkuh ist. Sie ist die Stammmutter der Kronberger Herde und ihr Sohn Gregor hat auf der neuen Anlage Afrika Savanne bereits 11 Jungtiere gezeugt. Der diesjährige Nachwuchs, Katja (geboren im Januar) und Martin (geboren im Mai), begeistern die Zoobesucher immer wieder, wenn sie – gemeinsam mit den Gnus, Zebras und Impalas – durch ihr großzügiges Gehege tollen.
Aber nicht nur der Nachwuchs dieser Anlage erfreut bei einem Zoobesuch, sondern in vielen Gehegen sind Jungtiere zu entdecken: Bei den vielen Hirscharten, vielen Vögeln, den Europäischen Nerzen, Salzkatzen, Warzenschweinen, Berberaffen und vielen mehr. Und Jungbulle Tamo (6 Jahre), der sich mit seinen drei alten „Tanten“ Aruba, Wankie und Zimba auf der neuen Elefantenanlage gut verträgt, ist ganz eindeutig zum Liebling der Zoobesucher geworden.

Quelle: PM Opel-Zoo