Opel-Zoo: Jungtiere beim Mesopotamischen Damhirsch und Waldrapp

Zoonews NewsJungtiere sind stets eine Freude für Zoobesucher und auch für die Mitarbeiter Zoologischer Gärten. Ganz besonders erfreulich ist es aber, wenn sich Nachwuchs bei Tierarten einstellt, deren Bestand in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht ist.

Keine anderen Einrichtungen als die Zoologischen Gärten können wenigstens einen Teil der bedrohten Arten pflegen und züchten. Um die genetische Vielfalt einer Art zu erhalten, arbeiten die Zoos europa- und weltweit zusammen und entwickeln Zuchtprogramme für die einzelnen Arten.

Im Opel-Zoo in Kronberg werden über 1600 Tiere in 225 Arten gehalten, darunter 14 Tierarten, deren Bestand für die so genannte Europäischen Erhaltungszuchtpogramme (EEP) existieren, in dem die Nachzuchten in den europäischen Zoos koordiniert werden. Für den Mesopotamischen Damhirsch wird das Zuchtbuch im Kronberger Freigehege geführt. Galt er Mitte des 20 Jahrhunderts als ausgestorben, konnten in Expeditionen durch Unterstützung des Zoogründers Dr. h.c. Georg von Opel drei Tiere aus dem heutigen Iran in den Opel-Zoo gelangen, die weltweit die Grundlage der Zucht dieser außerordentlich seltenen Tierart darstellen. In der Kronberger Herde kommen alljährlich Jungtiere zur Welt, die dann in andere Haltungen abgegeben werden. Auch dieses Jahr wurden bereits die ersten Kälber geboren; weitere kommen sicher noch in den nächsten Wochen.

Auch der Waldrapp – ein seltsam anmutender Vogel mit metallisch schimmernden Federn und nacktem, rotem Gesicht und Kopf -, der bis in die frühe Neuzeit in Nordafrika, dem Nahen Osten und in Europa verbreitet war, ist vom Aussterben bedroht. Einige wenige Brutkolonien findet man heute nur noch in Nordafrika und in der Türkei. Wie bereits im letzten Jahr war das Brutgeschäft der Waldrappe im Opel-Zoo erfolgreich und im Mai sind zahlreiche Jungvögel geschlüpft. Waldrappe sind gesellige Vögel und so sind sie in der Freiflugvoliere nicht zu übersehen, wenn sie den Nachwuchs mit Futter versorgen.

Quelle: PM Opel-Zoo