Rentiernachwuchs 2015 im Tierpark Sababurg

Foto: Tierpark Sababurg

Foto: Tierpark Sababurg

Anfang Mai sind die beiden männlichen Rentierkälbchen GAALTIJE und JAGGSE im Tierpark Sababurg geboren. Die Kleinen machen einen putzmunteren Eindruck und folgen ihren Mamas schon auf Schritt und Tritt.

In ihrer nördlichen Heimat nehmen die Rentiere Flechten, Moose, Zweige von Laubhölzern, Blätter von Sträu­chern und Kräuter zu sich und im geringeren Ausmaß auch Gräser auf. Im Winter besteht die Nahrung hauptsächlich aus Flech­ten.

Die Rentiere waren die ersten Tiere, die 1580 aus dem fernen Norden als Geschenk von Landgraf Wilhelm dem IV. von Hessen-Kassel in dem weitläufigen Gehege unterhalb der Sa­baburg eingesetzt wurden. Dieser Historie folgend, hält der Tierpark Sababurg heute wieder Rentiere im historischen Mauerpark.

Das Team vom Tierpark Sababurg und Renrajd Vualka vom Lapplandlager Björkträsk freuen sich sehr über die kleinen Rentier-Jungs.

Quelle: PM Tierpark Sababurg