Reptilium Landau: Sternschildkröten sorgen für Nachwuchs

Foto: Reptilium Landau

Die Geschichte der Sternschildkröten im Reptilium Landau begann vor 8 Jahren am Frankfurter Flughafen. Insgesamt 375 Sternschildkröten wurden dort entdeckt und beschlagnahmt.

Die kleinen Nachwuchs-Schildkröten haben nun den Weg aus ihren Eiern gefunden. Das Foto zeigt die Neuankömmlinge mit der „stolzen“ Mama und den wenige Wochen alten Geschwistern.
Die Elterntiere erfreuen sich, ebenso wie ihr kleiner Nachwuchs, bester Gesundheit.
Von den ursprünglich aufgenommenen Tieren leben inzwischen noch neun Weibchen und drei Männchen im Landauer Reptilienzoo. Die Tiere wurden von Frankfurter Zollbeamten in zwei Koffer gepfercht gefunden und auf ihrer Reise gestoppt. Nach der Erstversorgung im Frankfurter Zoo wurden alle Tiere an zahlreiche Zoos und Privathalter in ganz Europa weitergegeben.
In den inzwischen vergangenen acht Jahren kann das Reptilium stolz auf weit über 100 Nachkommen der Sternschildkröten zurückblicken, die inzwischen in verschiedenen Zoos, unter anderem auch in der Wilhelma Stuttgart leben.

Quelle: PM Reptilium Landau