Riesenesel im Alwetterzoo Münster geboren

Foto: Allwetterzoo Münster

In den ersten Stunden nach der Geburt war Roxels Fohlen ebenso erschöpft wie die Mutter! Das Eselchen war in der Nacht zum Freitag (20. Juli) auf die Welt gekommen. Das Fell noch nass, die Ohren hängend stand es in der Morgensonne und wurde von der Mutter und den Artgenossen ebenso bewundert wie von den Zoomitarbeitern, die bei Dienstbeginn an der Eselanlage vorbeikamen.

Das Fohlen stand recht schnell auf seinen staksigen Beinen und schmuste mit Mutter Roxel, mit „Onkel“ Fridolin, und sogar schon mit Tierpflegerin Sandra Dechert. Die konnte dann prompt melden, dass der jüngste Nachwuchs ein Hengst ist. Für Roxel war es die erste Geburt. Weil im Allwetterzoo kein Hengst gehalten wird, war die Stute zum Decken zu einem privaten Züchter in Hessen gebracht worden. Nun hat Roxel nach gut zwölf Monaten Tragzeit das Fohlen problemlos zur Welt gebracht. Ob sie es auch entsprechend versorgt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Zum Glück hat der Kleine die „Milchbar“ schnell gefunden und trinkt schon recht kräftig!

Die seit heute fünfköpfige Herde der Poitou-Riesenesel lebt gemeinsam mit sieben Pferden auf einer großen Anlage im Kinder- und Pferdepark. In den ersten Tagen wird das Fohlen inmitten der Esel-Herde aufwachsen und die teils etwas rüpelhaften Pferde noch nicht kennen lernen. Im Allwetterzoo war mit Amelie zuletzt vor knapp zwei Jahren ein Fohlen bei den Poitou-Rieseneseln auf die Welt gekommen. Inzwischen fast erwachsen, musste sie damals mit der Flasche aufgezogen werden, weil ihre Mutter nicht genügend Milch gab.

Quelle: PM Allwetterzoo Münster