Saisonstart im Erlebnis-Zoo Hannover

Schimpansin Viktoria hat ein Osterei geöffnet - Foto: Erlebniszoo Hannover

Schimpansin Viktoria hat ein Osterei geöffnet – Foto: Erlebniszoo Hannover

Saisonstart im Erlebnis-Zoo Hannover
Kunterbunter Osterspaß mit Blick ins Wohnzimmer der Flusspferde

Riesige Ostereier, geheimnisvolle Blicke in die Privatgemächer der Tiere, neue Führungen zu Elefantenfüßen und Löwenmäulchen mit Gedächtnistest und Sprungkraft-Simulator, der größte Elefantenkindergarten Europas, spannende Veranstaltungen von der Glückswoche bis zur Halloween-Party: In der Saison 2014 präsentiert der Erlebnis-Zoo Hannover wieder neue und tierische Attraktionen in sieben einzigartigen Themenwelten!

Ostern im Zoo

Es ostert kunterbunt im Erlebnis-Zoo Hannover! Während der Niedersächsischen Osterferien (3.-22. April) führt eine spannende Ostereier-Suche durch alle sieben spektakulären Themenwelten von Afrika über Kanada und Indien bis Australien, bei der es eine Familien-Jahreskarte zu gewinnen gibt.
Vom 4.-6. April (12 Uhr bis 16 Uhr) öffnet zudem die Osterei-Werkstatt. Bei der Bastel“Ei“ können kleine und große Besucher ihrer Phantasie freien Lauf lassen und Ostereier in den buntesten Farben, mit den tollsten Mustern verzieren und das Kunstwerk gleich am Schmück-mich-Baum im Eingang aufhängen.
Nicht zu übersehen: Mitten auf der Weide des idyllischen Meyers Hof liegen die wahrscheinlich größten Ostereier Niedersachsens. Das Osternest im XXL-Format steht direkt neben dem Stall, in dem sich Kaninchen und Küken auf der liebevoll gestalteten Osterwiese tummeln. Und natürlich kommt auch der Osterhase vorbei: Von „Ostersamstag“ bis Ostermontag (19.-21. April) hüpft er durch den Zoo und verteilt Süßigkeiten.

Tierische Ostereier-Suche

Am 1. Osterferientag bekamen die Tiere schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf Ostern: Erdmännchen, Löwen, Schimpansen und Eisbären tobten mit Ostereiern, in den sich tierische Leckereien versteckten. Kleiner Vorteil für die Tiere: Sie mussten die Ostereier nicht erst suchen – kunterbunt verziert, auf Osternester drapiert, waren sie nicht zu übersehen…

NEU: Blicke hinter die Kulissen

Flusspferde haben in ihrem Wohnzimmer keine Sofa-Ecke. Logisch, bei ihrem Gewicht bis zu 3.200 kg. Aber auf eine gemütliche Liegefläche legen sie dennoch größten Wert. Und auf eine angenehme Wassertemperatur. Und mindestens konstante kuschelige 20 Grad darf das Wohnzimmer auch haben. Erstmals gewährt der Zoo Einblicke in die Privatgemächer der Tiere. Mit einem Scout geht es in Wohnzimmer der Flusspferde, die Küche der Eisbären und das Schlafzimmer der Bisons.
Was haben Eisbären im Kühlschrank und wieso dürfen sie mit ihrem Essen spielen? Wie mächtig ist das Bett für einen 800 kg Bison-Bullen? Neben dem Blick in die Stallungen erhalten Zoobesucher auch einen Einblick in die Arbeit der Tierpfleger. Und die Flusspferde bekommen von ihren Gästen auch noch einen kleinen Snack.
Blicke in die Privatgemächer gibt es ausschließlich samstags, sonntags, an Feier- und Brückentagen und können spontan im Service-Center gebucht werden (begrenzte Teilnehmerzahl).

NEU: Löwenmäulchen und Elefantenfuß

Eine neue Führung stellt Gartenfreunde auf die Probe: Worum handelt es sich bei Elefantenfüßen, Löwenmäulchen, Papageienschnabel oder Königstigern? Architektur, Gastronomie, Beschilderung – alles ist der jeweiligen tierischen Themenwelt angepasst. Nur bei der Bepflanzung mussten die Gärtner improvisieren. Ein Affenbrotbaum will in Niedersachsens Witterung einfach nicht wachsen, schon eher der gemeine Löwenzahn, aber der ist leider nicht afrikanisch.
Die Führung „Löwenmäulchen & Elefantenfuß“ stellt Flora, Fauna und die besonderen Herausforderungen bei der landschaftsgärtnerischen Gestaltung von Tiergehegen vor. Es geht durch Afrika über Bambus gesäumte Wege hinüber in die kanadische Wildnis, geprägt von Kiefern, Birken und Ahorn. Durch den Wein überwucherten Dschungelpalast führt der Weg bis ins heimische Niedersachsen, wo die Zoo-Hühner nicht entrüstet gucken, wenn Gärtner von Fetten Hennen schwärmen, und das vom Aussterben bedrohte Harzer Rotvieh keine Sorge hat, wenn Ochsenaugen gepflückt werden.

NEU: Tierische Rekorde

Was haben Ameise Bärbel, Elefantenbulle Nikolai und Känguru Eddie gemeinsam? Sie alle sind Rekordhalter im Erlebnis-Zoo Hannover. Wer ist in freier Wildbahn am Größten, Schnellsten und Schlausten ist, verrät die neue 90-minütigen Führung „Tierische Rekorde“. Und testet zugleich die Rekordtauglichkeit der Besucher – zum Beispiel im Weitsprung bei den Kängurus und Gedächtnistest bei den Schimpansen. Zum Mitmachen und Mitfühlen!

NEU: Glückswoche und Halloween

Osterspaß im April, Meyers Markttage im Mai und September, Kinderfesttage im Juli, Weinweltreisen im Juni und September, Brunches zu Ostern, Muttertag, Pfingsten, Advent und Weihnachten, Krimi-Musical-Dinners in Indien und Kanada im November und Dezember, Laternenumzug im November, Winter-Zoo ab Dezember: Im Erlebnis-Zoo Hannover stehen das ganze Jahr über tierisch spannende Veranstaltungen auf dem Programm.
Im Spätsommer ist der Zoo zudem Teil der Niedersächsischen Musiktage, bei denen sich diesmal alles um das Thema Glück dreht. Während der neuntägigen „Glückswoche“ im Zoo vom 6.-14. September gibt es an neun verschiedenen Stationen immer wieder Neues zu entdecken – von musikalischen Improvisationen zum Goldrausch über Tabla- und Sitarmusik bis hin zum Poetry Slam unter dem Motto „Schwein gehabt!“.
Und im Herbst wird es richtig gruselig, wenn der Zoo die Halloween-Woche mit allen kleinen Hexen und Kobolden feiert (24.-31. Oktober).

NEU: Feierabendticket ab 16.30 Uhr (montags bis freitags, außer Feiertage)

Nachmittags nur noch mal schnell bei den Erdmännchen vorbeischauen oder die Elefanten beim abendlichen Bad im Palastpool beobachten? Kein Problem mit dem neuen Feierabendticket: Ab 16.30 Uhr (montags bis freitags, außer an Feiertagen) geht es zum günstigen Eintrittspreis zur Stippvisite bei Löwen, Robben und Co., zu einer gemächlichen Fahrt über den Sambesi, zur Abendfütterung der Eisbären in Yukon Bay und der Protestschweine auf Meyers Hof.

NEU: Ticket für junge Erwachsene

Analog zur neuen Jahreskarte bietet der Erlebnis-Zoo Hannover in dieser Saison erstmalig auch Tagestickets für junge Erwachsene von 17-23 Jahren an. Das neue Tagesticket kostet 19,00 € (anstatt 25,00 €) bzw. 6,00 € als Feierabendticket (montags bis freitags, außer Feiertage) ab 16.30 Uhr und ermöglicht Auszubildenden, Lehrlingen, Studenten und Berufsanfängern – obwohl erwachsen – einen günstigeren Zoobesuch.

Quelle: PM Erlebniszoo Hannover