Schimpanse im ARTIS Zoo Amsterdam geboren

Schimpansenjunges – Foto: R.v.Weeren/ Artis Zoo Amsterdam

Nach einer Tragzeit von fast 8 Monate hat Schimpansin Amber am Abend des 27.August einen gesunden Jungen geboren. Als die Besucher am nächsten Morgen in den ARTIS Zoo Amsterdam kamen, sahen sie Amber in einem Nest aus Stroh mit dem Baby auf dem Bauch sitzen. Die junge Mutter hielt ihr Junges fest und fraß die Nachgeburt welche immer noch da in Teil zu sehen war. Der einjährigen Schimpanse Shangwe ist sehr neugierig und hält sich viel in der Nähe von Mutter und Nachwuchs auf. Es ist noch nicht klar, ob das Kleine ein Männchen oder ein Weibchen ist. Letztes Jahr verstarb ein Junges von Amber nach einer Woche, es bleibt also in den nächsten Tagen abzuwarten ob der kleine Schimpanse gut bei der Mutter trinkt.

Amber erhöht sich im Rang
Durch die Geburt des neuen Jungtieres, steigt Amber in der Rangliste der Gruppe. Das konnte man am Morgen bereits bei der Aufteilung der Lebensmittel sehen. Normalerweise ist der ranghöchste Schimpanse, in diesem Fall Tumbili, zu erst dran. Diesmal ließ er Amber zuerst gehen. Er tat dies, weil sie jetzt mehr Nahrung benötigt. Das Schimpansenbaby wiegt etwa 1,5 kg. Das ist zwar viel weniger als ein menschliches Baby, aber für einen neugeborenen Schimpansen ist ein normales Gewicht. Die ersten Monate trägt die Mutter ihr Junges an der Brust, nach 5 bis 7 Monate klettert es auf den Rücken. Bei der Erziehung des kleinen Schimpansen spielt der Vater keine Rolle. Die ersten zwei Jahre ist ein Junges vollkommen abhängig von der Mutter. Sie gibt dem Jungen Milch, schützt es und lehrt es wie man sich als Jüngerer in der Gruppe verhält. Die Bindung zwischen Mutter und Kind dauert das ganze Leben an, ebenso wie die Bindung zwischen Brüdern und Schwestern der gleichen Mutter.

Bedroht
Der Schimpanse (Pan troglodytes) ist eine vom Aussterben bedrohte Art. Durch die immer größer werdende Zahl von Menschen, wird ihr Lebensraum immer mehr zerstört. Zu den anderen Bedrohungen zählen Krankheiten wie Ebola, politische Instabilität und Wilderei wegen Wildfleisch und Tierhandel. Der Schimpanse lebt in feuchten oder trockenen Wäldern und bewaldeten Savannen Äquatorial-Afrika.

Quelle: PM ARTIS Zoo Amsterdem / zoogast.de