Schimpansendamen aus Leipzig sind nach Gelsenkirchen gezogen

Foto: ZOOM Erlebniswelt

Foto: ZOOM Erlebniswelt

Die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen freut sich über neue Bewohner: Jahaga und Alexandra. Die zwei Schimpansendamen aus Leipzig sind am Mittwoch nach Gelsenkirchen gekommen. Nach viereinhalb Stunden Fahrt mit zwei Pausen, in denen sich die Schimpansen mit Bananen, Äpfeln und Tee gestärkt haben, sind sie gegen Mittag in der ZOOM Erlebniswelt fit und munter eingetroffen.

Die 17-jährige Alexandra wurde in Leipzig von vier Frauen mit der Flasche aufgezogen und kann vielleicht deshalb gerade gegenüber weiblichen Pflegern etwas zickig werden. Dann scheut sie sich auch nicht ihre schlechte Laune zu zeigen. Ist sie allerdings alleine, ist sie eher etwas feige. Zu Besuchern ist sie nett, und hat sogar die Stammbesucher im Zoo Leipzig regelmäßig begrüßt. Man erkennt Alexandra an ihrem dunklen Gesicht und im Vergleich zu ihren Artgenossen ist sie relativ klein.

Jahaga wurde 1993 in Rijswijk, Niederlande, geboren und galt als der klügste Schimpanse im Leipziger Zoo. Sie ist dort aufgrund ihres intelligenten Verhaltens auch als „Star des Max-Planck-Instituts“ bekannt. Jahaga fällt neben ihrer Intelligenz besonders durch ihre freundliche und soziale Art auf. Sie ist schon etwas grau und hatte in der Leipziger Schimpansen-Gruppe einen sehr hohen Rang.

Wie sich die beiden Neuzugänge in der ZOOM Erlebniswelt einleben, wird sich noch zeigen. Damit sie sich erst einmal in Ruhe an ihre neue Umgebung gewöhnen können, bleiben sie vorerst hinter den Kulissen der afrikanischen Dschungelhalle in Quarantäne. Um die Umstellung noch etwas leichter zu machen, bleibt Daniel, ihr ehemaliger Tierpfleger aus Leipzig, noch bis Sonntag an der Seite seiner Schützlinge.

Quelle: PM ZOOM Erlebniswelt