Serengeti-Park Hodenhagen: Weißschulterkapuzineräffchen „Mally“ ist gesund und putzmunter

Foto: Serengeti-Park Hodenhagen

Nachdem in der vergangenen Woche das Weißschulterkapuzineräffchen „Mally“ im Serengeti-Park sein neues Zuhause gefunden hat, besteht nun kein Zweifel mehr: Das Affenjunge ist vollständig gesund. Damit steht der Integration in seine neue Familie nichts mehr im Wege, auch wenn das Äffchen weiterhin noch bis zum vorgeschriebenen Zeitpunkt in Quarantäne bleiben muss.

„Wir haben in der vergangenen Woche alle Untersuchungen nach den vom Land Niedersachsen festgelegten gesetzlichen Vorgaben entsprechend durchgeführt. Kürzlich haben wir das letzte Ergebnis der fünf Bluttests erhalten. Mally ist nicht nur putzmunter, sondern auch kerngesund und es besteht keinerlei Ansteckungsgefahr für die anderen Tiere.“, so Veterinär-Tierärztin Dr. Kristina Loth.

Auch die Fertigstellung der neuen „Affeninsel“ liegt in den letzten Zügen. Ab Mitte Juni wird die neue Anlage zur Eroberung durch die bald um ein Mitglied reichere Kapuzineraffenfamilie freigegeben. Somit wird für Mally bereits am 26. Juni ein neuer Lebensabschnitt beginnen, denn dann bezieht das Äffchen als Erster das neue Quartier. Sobald Mally sich dort eingelebt hat, wird er anschließend seine neue Familie kennenlernen. Die Integration in die seit 1995 im Serengeti-Park lebende Gruppe wird sehr behutsam und unter der genauen Beobachtung erfahrener Pfleger stattfinden.
Schon jetzt können es einige Fans kaum erwarten, das ehemalige Haustier ihres Musikstars Justin Bieber zu sehen und in seinem neuen Zuhause in Hodenhagen zu begrüßen. In der vergangenen Woche erreichten den Serengeti-Park zahlreiche Anfragen, ab wann der prominente Neuzugang besucht werden könne.

Über den Serengeti-Park
1974 als Familienunternehmen gegründet wird der Serengeti-Park heute in der zweiten Generation der Familie Sepe geführt. Der Tierpark in Hodenhagen, der als zoologischer Garten anerkannt ist, verfügt über europaweit führende Zuchten von Elefanten und Breitmaulnashörnern. Auf dem zwei Millionen Quadratmeter großen Areal – Kontinentaleuropas größtes Tierreservat – sind über 1.500 freilebende Tieren beheimatet. Der Park bietet seinen Besuchern mehrere verschiedene Erlebniswelten und eine Entdeckungsreise durch eine Tierwelt die der des afrikanischen Kontinents gleicht.

Quelle: PM Serengeti-Park Hodenhagen