Sommerferien-Bilanz: Tierpark Bochum meldet Besucherrekorde

Foto: Tierpark Bochum

Foto: Tierpark Bochum

Der Tierpark + Fossilium Bochum blickt auf bahnbrechende Besucherzahlen zurück: Seehund, Erdmännchen und Co. lockten in den vergangenen sechs Wochen rund 50.000 Kinder und Erwachsene in den Ruhrgebietszoo! So viele Besucher wie noch nie in den Sommerferien der letzten 25 Jahre. 2015 zählte der Tierpark im vergleichbaren Zeitraum rund 30.000 Gäste. Mit einem Anstieg von 20.000 Besuchern (rund 70 %) konnte nun ein absolutes Spitzenergebnis erzielt werden. Bereits Ende des Vormonats hatte sich eine positive Tendenz abgezeichnet, denn allein der Juli 2016 gilt mit 35.000 Besuchern als der besucherstärkste Monat in der Geschichte des Tierparks und zeigt die hohe Akzeptanz für das Gemeinwohlprojekt „Zoo“ in der Bevölkerung!
Zoodirektor Ralf Slabik erläutert die positive Bilanz: „Der Tierpark + Fossilium Bochum zählt seit Jahren zu den beliebtesten Bildungs- und Freizeiteinrichtungen sowie Naherholungsgebieten der Stadt – und das nicht ohne Grund. Wir sind immer in Entwicklung und werden stetig in jeder Hinsicht attraktiver. Mit über 3.900 Tieren aus 330 Arten sind wir einer der tier- und artenreichsten Zoos in NRW. Wir ermöglichen unseren Besuchern eine Reise durch die verschiedensten Lebensräume der Welt direkt vor der Haustür! In diesem Jahr haben wir zusätzlich drei neue Attraktionen eingeweiht: Eine Schau- und Mitmach-Futterküche, eine ‚Kinderstube‘, in der Besucher das Heranwachsen unserer Jungtiere des Aquarien- und Terrarienhauses verfolgen können und einen ‚Zoologischen Bewegungsspielplatz‘, der als der schönste Spielplatz der Stadt seinesgleichen sucht und die Tierwelt unseres Parks für Kinder aller Altersstufen auf spielerische Weise erlebbar macht.“

Auch die Zooschule, für die bereits 2015 mit über 18.000 Besuchern ein Rekordjahr darstellte, kann ihre Erfolgsgeschichte in diesem Jahr fortschreiben. Das Ferienprogramm des Tierparks erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. „Für kleine Tierparkfreunde waren unsere Ferienforscherwochen ein ganz besonderer Höhepunkt des Sommers. Fünf Tage am Stück und teilweise hautnah konnten die Kinder ihre Lieblingstiere erleben. In diesem Jahr war die Nachfrage so groß, dass wir das Angebot auf drei Wochen ausgeweitet haben, welche jeweils innerhalb kürzester Zeit ausgebucht waren. Diese Entwicklung freut uns natürlich sehr, denn es zeigt, dass wir mit unserer Bildungsarbeit eine unserer wichtigsten Zielgruppen erreichen und diese für Tiere und Natur begeistern können“, berichtet Zooschulleiterin Kerstin Schulze. In Zusammenarbeit mit seinen Kooperationspartnern will der Tierpark sein Ferienprogramm noch attraktiver gestalten. In diesem Jahr wurde er von der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Hagen e.V. unterstützt. Passend zum Thema „Fossilien und Erdgeschichte“ hatten die Ferienkinder an einem Tag die Möglichkeit, unter fachmännischer Anleitung Steine aufzubrechen und diese unter dem Mikroskop zu untersuchen und zu bestimmen.

Quelle: PM Tierpark Bochum