Tiergarten Nürnberg: Die lebende Krippe ist wieder da

Foto: M.Schmid/zoogast,de

Foto: M.Schmid/zoogast,de

Auch in diesem Jahr wieder ein außergewöhnliches vorweihnachtliches Erlebnis: die „Lebende Krippe im Tiergarten Nürnberg“. Die „Lebende Krippe“ mit Schäfchen, Maria, Josef und dem Hirten befindet sich gleich im Eingangsbereich des Tiergartens hinter den Toren und wird von einem kleinen Adventsmarkt mit wechselnden Ständen im Lichterschein des großen Weihnachtsbaums begleitet. Schon vorab durften die Kinder des evangelischen Kindergartens der Auferstehungskirche aus Zabo am Donnerstag, 24. November 2016, die „Lebende Krippe“ bestaunen und sich mit passenden Liedern auf die Adventszeit einstimmen.

Der Weihnachtsmann (Zoopädagoge Christian Dienemann) beschenkte die Kinder dafür mit Brezeln und Süßigkeiten. Die Krippendarsteller waren Corinna Heinke, im Tiergarten im Veranstaltungsbereich beschäftigt, als Maria, Wolfgang Scheffler, in der Landschaftsgestaltung im Tiergarten tätig, als Josef und Andreas Haller, Verwaltungsangestellter im Tiergarten, als Hirte (mit Hut) und mit Ouessantschafen.

Ab dem ersten Adventssonntag, 27. November 2016, öffnen die „Lebende Krippe“ und der Adventsmarkt um 11 Uhr ihre Tore für alle Tiergartenbesucher. Krippe und Markt sind dann an jedem weiteren Samstag und Sonntag im Advent von 11 bis 15.30 Uhr zu sehen. Auch am Heiligen Abend kann die „Lebende Krippe“ von 11 bis 15.30 Uhr bewundert werden.

Quelle: PM Tiergarten Nürnberg