Tiergarten präsentiert Workshop-Ergebnisse in Brüssel

Zoonews NewsAuf Einladung von Dr. Renate Sommer, Abgeordnete des Europäischen Parlaments und Mitglied im Parlamentsausschuss für Umweltfragen (ENVI), hat Nürnbergs Tiergartendirektor Dr. Dag Encke am Dienstag, 18. Oktober 2016, in Brüssel darüber referiert, anhand welcher Indikatoren sich die Befindlichkeit von Zootieren messen lässt. Dabei präsentierte Dr. Encke die Ergebnisse eines internationalen wissenschaftlichen Workshops. Dieser Workshop fand im Mai 2016 im Tiergarten der Stadt Nürnberg unter der Schirmherrschaft des Europaparlamentariers und stellvertretenden ENVI-Vorsitzenden Dr. Pavel Poc statt.

Bei der Ergebnispräsentation in den Räumen des Europäischen Parlaments erläuterte Dr. Encke die wichtigsten Erkenntnisse des Workshops. Außerdem verteilte er die gebundene Fassung der Workshop-Präsentationen. Zum Einsatz von Indikatoren folgten Beiträge von Daniel Nuijten von der Europäischen Vereinigung für Zoos und Aquarien, Robert Goijceta vom Akkreditierungs-Komitee der Europäischen Vereinigung für Meeressäugetiere, Dr. Johanna Moritz vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherung sowie Prof. Dr. Anastasia Komnenou von der tiermedizinischen Fakultät der Aristoteles Universität in Thessaloniki und staatliche Inspektorin in Griechenland. Konkret bezogen sie sich auf die Akkreditierung und Lizenzierung von Zoos im Bezug auf die Bewertung des Wohlergehens von Zootieren. Dies ist Voraussetzung für die Betriebsgenehmigung von Zoos nach der EUZoorichtlinie und dem Tierschutzgesetz, Paragraf 11.

Quelle: PM Tiergarten der Stadt Nürnberg