Tiergarten Schönbrunn: Letzten Badetage in alter Anlage für die Flusspferde

Die nächsten Badetage des aktuellen Sommers stehen vor der Tür. Für die Flusspferde im Tiergarten Schönbrunn sind es die letzten in ihrem alten Badebecken. Im November starten die Bauarbeiten und ihr altes, symmetrisches Betonbecken wird einer natürlichen Wasserlandschaft weichen. „Das neue Badebecken soll für mehr Badespaß bei unseren Flusspferden sorgen. Das derzeitige Becken hat keine Filteranlage. Im Sommer muss es bis zu zwei Mal pro Woche ausgelassen werden. Das bedeutet natürlich eine aufwändige Reinigung, einen hohen Wasserverbrauch und stets eine Badepause für die Flusspferde im Freien. Die neue Filteranlage wird für optimale Wasserqualität sorgen“, erklärt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Im Zuge der Baumaßnahmen wird auch die Außenanlage umgestaltet und etwas vergrößert. Rund 2,6 Millionen Euro kostet das Bauvorhaben. Der Tiergarten muss die gesamte Summe selbst aufbringen. Dafür hat der Verein der Freunde des Tiergartens eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Mit 15 Euro kann man Herzenspate der drei Schönbrunner Flusspferde Ali, Arca und Kimbuku werden und damit den Bau des Badebeckens unterstützen. Als Dankeschön gibt es eine Patenschaftsurkunde und einen Namenseintrag auf der Homepage. Während die Flusspferde in den kalten Monaten im Wasserbecken der Innenanlage abtauchen, wird umgebaut. Rechtzeitig zur Badesaison 2018 soll das neue Becken auf der Außenanlage fertig sein.

Quelle: PM Tiergarten Schönbrunn

Schreibe einen Kommentar