Tiergarten Worms: Gewinner des Ballonwettbewerbs bekommen ihre Preise

Foto: Tiergarten Worms

Foto: Tiergarten Worms

Den Wormser Tiergarten kennt man jetzt auch in Savonlinna, Ylämaa und Jögewa!

Beim traditionellen Stabausfest Ende März wurde nicht nur der Winter im Tiergarten erfolgreich vertrieben, sondern im Rahmen des 20-jährigen Bestehens des Freundeskreises Tiergarten Worms e.V. auch zahlreiche Ballons auf den Weg in die Lüfte geschickt. 18 Karten kamen davon auf dem Postweg wieder zurück.

Am weitesten flog Sophie Mahlandts Ballon, der im 1875km (Luftlinie) entfernten Savonlinna in Finnland gefunden wurde. Weitere Gewinner sind Luca Walter und Lennart Schmidt, deren Ballons ebenso unglaubliche 1748km nach Ylämaa (Finnland) und 1545km nach Jögewa (Estland) geflogen waren. Vergangenen Samstag bekamen sie nun ihre Preise überreicht.

Außer Zacki, dem kuscheligen Maskottchen des Freundeskreises, hatte die stellvertretende Geschäftsführerin des Freundeskreises Michaela Schmitt noch eine Überraschung für ihre kleinen Gäste parat, über die sich besonders der sechsjährige Lennart riesig freute. Neben einer exklusiven Führung quer durch Südamerika und das Exotenhaus durfte er nämlich mit den niedlichen Nasenbären und den verspielten Kattas auf Tuchfühlung gehen. „Richtig cool“, fand er seinen Ausflug in den Kattakäfig, bei dem er am liebsten gleich mit den kleinen Waldgeistern aus Madagaskar mitgeklettert wäre. Auch mit den neugierigen Nasenbären verstand er sich auf Anhieb prima. Ohne Scheu ließ er sich die Weintrauben aus den Händen klauen und sogar am Ohr knabbern, was ihm dann aber doch irgendwann „zu kitzelig“ wurde. Obwohl er eigentlich aus Hamburg kommt und zum Stabausfest mit seinem Papa mehr durch Zufall nach Worms gekommen war, würde er in Zukunft gerne öfter hier in den Tierpark kommen und dabei auch Jonny, den imposanten Nashornleguan wieder besuchen, dem er Kopf und die Zacken auf dem Rücken kraulen durfte. Dem erst dreizehn Monate alten Luca war indes Zacki, die Plüschtiervariante des Reptils, deutlich lieber. An seiner Stelle durfte aber Mama Malina Walter hautnah dabei sein und den Tierpark mal auf der anderen Seite der Gehege kennenlernen. Vielleicht hat ja Lucas Winken zum Gewinnen beigetragen, meinte sie begeistert, denn das habe der damals zehn Monate alte Knirps beim Abflug der Ballons zum allerersten Mal überhaupt gemacht. Mit Eis und Kuchen im tiergarteneigenen Café ging der aufregende Nachmittag rund um Nandus, Flamingos, Nasenbären und Co dann für Lennart, Luca und ihre Familien zu Ende, aber spätestens ab Montag wird der Wormser Tiergarten bestimmt auch in Hamburg Gesprächsthema sein.

Quelle: PM Tiergarten Worms