Tiergarten Worms: Neuzugänge auf dem Bauernhof

Zoonews NewsGleich zwei Neuzugänge hat das Revier Bauernhof im Tiergarten Worms zu verzeichnen. Stella, ein Süddeutsches Kaltblut, ist bereits Ende Januar im Tiergarten angekommen. Der Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. hat Stella, einer schönen Tradition folgend, dem Tiergarten zum Geschenk gemacht. Die junge Dunkelfuchs-Dame mit der markanten blonden Mähne, wurde im April 2014 in Alfdorf geboren und ist somit einen Monat jünger als Feli, das bisher jüngste Mitglied bei den Pferden. Es war und ist dem Freundeskreis ein großes Anliegen, dass die zweijährige Feli altersgerechte Gesellschaft bekommt. Seit ihrer Geburt ist Feli, gemeinsam mit ihrer Mutter Freya und den schon etwas betagteren Pferden Viktor, Arthus und Zora, auf der Koppel des Bauernhofs beheimatet. Nicht die allerbesten Spielkameraden für ein Jungtier. Mit dem Neuzugang „Stella“ soll sich das aber jetzt ändern, da die beiden alterstypisch miteinander toben können und wieder etwas mehr Bewegung auf die Anlage kommt.

Der Transport von der Milchschäferei Schmid aus Berglen – wo Stella aufwuchs – in den Wormser Tiergarten „verlief absolut reibungslos und inzwischen haben sich die beiden Teenager auch schon aneinander gewöhnt“, so Tiergartenleiter Marco Mitzinger, der den Transport begleitete.

Süßer Nachwuchs auch bei den Glanrindern

Unser jüngster Neuzugang heißt Dina und kam am Freitag, den 29. Januar um 8:25 Uhr kam zur Welt. Mutter Dagmar, ein achtjähriges Glanrind und das Kuh-Kalb sind wohlauf. Wie Reviertierleiterin Katrin Brödel berichtet, verlief die Geburt ohne größere Schwierigkeiten. Dinas große Schwester Dolores (geb. August 2014) wagte bereits kurz nach der Geburt der Kleinen erste Annäherungsversuche, wobei man deutlich merkte, dass Dolores die Situation doch etwas unheimlich war. Dina hingegen zeigt sich jetzt schon sehr keck und aufgeweckt. Neugierig erforscht das Kälbchen seine nähere Umgebung und hat bereits mehrfach den sicheren Stall verlassen um das Außengelände zu erkunden. Dagmar ist wie bei all ihren Jungtieren sehr fürsorglich mit Dina und kümmert sich prächtig um die Kleine.

Quelle: PM Tiergarten Worms