Tiergarten Worms: Spornschildkröte ins neue Gehege eingezogen

Foto: Tiergarten Worms

Die 20-jährige Spornschildkröte hat ihr neues Zuhause im Tiergarten Worms bezogen. Life, ihren zukünftigen Kompagnon, nimmt sie derzeit noch durch eine Abtrennung wahr – erst soll sie sich ein wenig einleben können.

Noch etwas zurückhaltend läuft sie durch das Gehege, nimmt alles genau in Augenschein. Neugierig ist sie und sehr zutraulich und eine „super Hübsche“, wie Tiergartenleiter Marco Mitzinger gleich ins Schwärmen gerät. Mit ihren knapp dreißig Kilogramm ist sie im Vergleich zum 57-jährigen Spornschildkrötenmann Life, auch noch recht zierlich, klar, sie wächst ja auch noch und das ein Leben lang. Beide gehören sie zur Familie der Landschildkröten. Die Spornschildkröte (Centrochelys Sulcata)  stammt ursprünglich aus den nördlichen Teilen Zentralafrikas. In vielen Teilen ihres Herkunftsortes gilt die Tierart als bedroht.

Die Spornschildkröte verfügt über die namensgebenden Spornen an den Hinterschenkeln und besitzt zudem ausgeprägte Kehlschilder. Die Panzerauswüchse sind vor allem bei den männlichen Tieren angelegt. Sie werden während der Paarungszeit zum Rivalenkampf eingesetzt. Bei den Spornschildkröten handelt es sich um die drittgrößte Landschildkrötenart – größer sind nur noch die Seychellen-Riesenschildkröte und die Galapagos-Riesenschildkröte. Die Spornschildkröte wird in der Roten Liste als gefährdete Art geführt. Die im nördlichen Zentralafrika heimische Spezies genießt den Schutz des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommens.

Quelle: PM Tiergarten Worms

Schreibe einen Kommentar