Tierlexikon: Brandgans

Aufgenommen im Tierpark Hellabrunn 2012 – Foto:M.Schmid/zoogast.de

Tadorna tadorna

Die europäische Brandgans zählt zu den Halbgänsen, d.h. sie hat Merkmale der Gans ebenso wie der Ente. Die Brandgans wurde deshalb früher auch „Brandente“ genannt. Zudem zeigt sie ein spezielles Brut- und Aufzuchtverhalten. Da sie gerne in Erdhöhlen brütet, nutz sie manchmal auch verlassene Fuchsbauten, was zu einem weiteren Namen, „Fuchsgans“, führte. Sind die Küken dann geschlüpft, schließen die Mütter sie zu einem Kindergarten von bis zu hundert Tieren zusammen. Diese Gruppe wird dann zuerst von nur einem Pärchen bereut, später obliegt das nur noch einem Alttier.