Tierlexikon: Vietnamesisches Hängebauchschwein

Aufgenommen im Wildpark Ortenburg 2013 – Foto:M.Schmid/zoogast.de

Allgemein
Domesitzierte Art
wissenschaftlicher Name:
Sus scrofa f. domestica
Ursprung kontinental:
Asien
Ursprung regional:
Südostasien

Das Vietnamesische Hängebauchschwein stammt ursprünglich aus Südostasien. Früher wurden die Tiere hauptsächlich als Fleischlieferanten gehalten, heute sind sie vor allem in Europa und Nordamerika zunehmend Haustiere wie Hunde oder Katzen.
Es sind 14 verschiedene Farbvarianten des Vietnamesischen Hängebauchschweins bekannt. Aber alle Rasseschläge haben eine dicke, faltige Haut, einen kurzen Kopf und einen Bauch, der wegen der kurzen Beine beinahe auf dem Boden schleift und zu ihrem Namen führte.
Nachweislich wurde das Vietnamesische Hängebauchschwein in Europa erstmals 1958 im Tierpark Berlin gezeigt. Es gibt Gerüchte, wo nach schon im Jahre 1866 ein Hängebauchschwein im Zoo von Budapest gehalten wurde, doch aufgrund lückenhafter Nachweise könnte es sich bei den ungarischen Tieren auch um Chinesische Maskenschweine gehandelt haben.