Tierpark Bochum: Neues Multifunktionsgebäude eingeweiht

Foto: Tierpark Bochum

Im Tierpark + Fossilium Bochum wurden in den letzten Tagen fleißig die Umzugskartons gepackt. Das neue Multifunktionsgebäude zwischen dem Haupteingang des Zoos und dem Restaurant „Franz Ferdinand“, das in den vergangenen 15 Monaten gebaut wurde, ist nun bezugsfertig. Am Freitag, 17. März 2017, wurde der Neubau feierlich eröffnet.

Die Bausumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro wurde zum Großteil aus tierparkeigenen Mitteln finanziert. Die Sparkasse Bochum hat den Bau des Multifunktionsgebäudes mit einer Spende in Höhe 450 000 Euro unterstützt. „Nach der Neugestaltung der Nordseewelten, des Eingangsbereichs und des Bewegungsspielplatzes rundet nun die Förderung des Multifunktionshauses unser Engagement für diesen bei Jung und Alt beliebten Lernort Natur ab“, erklärt Volker Goldmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bochum.

„Das Großprojekt beinhaltet auch die bereits in 2016 fertiggestellten Bauten der Schau- und Mitmachfutterküche sowie der Veterinärstation“, so der Aufsichtsratsvorsitzende der Tierpark Bochum gGmbH, Karl Jochem Kretschmer. „In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Tieranlagen umgebaut und neue Attraktionen für Besucher eröffnet. Nun war es an der Zeit, für die Mitarbeiter des Tierparks zu sorgen und in neue Sozialräume und Büros zu investieren.“

Optisch passt sich der von dem Bochumer Architekturbüro Kemper, Steiner & Partner geplante Neubau an das Erscheinungsbild der in 2012 errichteten Eingangshalle an und erzeugt somit eine harmonische, einladende Außenansicht. Architekt Rainer Kemper: „Für uns war es sowohl eine anspruchsvolle Aufgabe als auch eine große Chance, das Ensemble des Tierparks so zu verwirklichen, dass ein Gesamtbild entstanden ist und somit die Außenwirkung des Tierparks deutlich erkennbar ist.“ Das Herzstück, ein 170 m² großer Veranstaltungsraum, bietet durch großzügige Fensterfronten einen direkten Einblick in den Tierpark und die Außenanlage der Rosaflamingos. Die Farbgestaltung sowie die verwendeten Materialien des Bodenbelags und der Wände spiegeln die natürliche Atmosphäre des Tierparks wider. Die neugewonnene Fläche soll primär für die Bildungsarbeit des Tierparks genutzt werden. „Mit einem Spitzenergebnis von über 18.600 betreuten Besuchern im vergangenen Jahr hat unsere Zooschule erneut die Bedeutung ihrer zoo- und museumspädagogischen Arbeit unter Beweis gestellt. Dank des zusätzlichen Raumes können wir unser Angebot weiter ausbauen und für Besuchergruppen aller Art attraktiv gestalten“, erklärt Zoodirektor Ralf Slabik. Auch naturwissenschaftliche Vorträge und Fachtagungen sollen zukünftig in den Räumlichkeiten stattfinden, welche mit modernster Präsentationstechnik ausgestattet sind. Darüber hinaus bietet der Raum auch vielseitige Nutzungsmöglichkeiten für die Tierparkgaststätte. Im Obergeschoss sind moderne Arbeitsplätze sowie ein großzügiger Aufenthaltsraum für die Tierparkmitarbeiter entstanden. Die angegliederte Dachterrasse bietet einen einladenden Blick über das Parkgelände. Das Untergeschoss beherbergt die neuen Umkleiden und Waschräume der Tierparkmitarbeiter, die den hohen Hygiene- und Arbeitssicherheitsstandards des Zoos entsprechen. Diese sind nach dem Schwarz-Weiß-Prinzip konzipiert, welches die Bereiche der Arbeits- und privaten Kleidung klar voneinander trennt und somit eine Verschleppung von Keimen und anderen unerwünschten Stoffen verhindert.

Während der Bauphase waren die Büroräume der zoologischen und technischen Abteilung über den Park verteilt und die Umkleiden und Waschräume in zweckmäßigen Containern untergebracht. „Wir freuen uns, dass diese Übergangsphase nun ein Ende gefunden hat und wir in die neuen Räumlichkeiten umziehen können“, so Michael Gietzen, Leiter der technischen Abteilung.

Mit der Eröffnung des Multifunktionsgebäudes hat der Tierpark + Fossilium Bochum einen weiteren Meilenstein erreicht, der ihn als moderne zoologische Einrichtung und attraktiven Arbeitsplatz auszeichnet.

Quelle: PM Tierpark Bochum