Tierpark Bochum: Richtfest für neues Multifunktionsgebäude

Foto: Tierpark Bochum

Foto: Tierpark Bochum

Der Tierpark + Fossilium Bochum wird weiter modernisiert. Nachdem Ende Mai die Schaufutterküche mit Veterinärstation ihren Betrieb aufgenommen hat und Anfang Juni der Zoologische Bewegungsspielplatz als neuste Attraktion des Ruhrgebietszoos erfolgreich eröffnet wurde, feierte der Tierpark am Freitag, 17. Juni 2016, das Richtfest seines neuen Multifunktionsgebäudes. Der Neubau zwischen dem Zooeingang und der Tierparkgaststätte, dem Restaurant „Franz Ferdinand“, bietet zukünftig neue Räumlichkeiten für die Zooschularbeit, das Veranstaltungswesen und die Verwaltung sowie moderne Sozialräume für das Mitarbeiterteam. Das Gebäude soll voraussichtlich Ende September 2016 feierlich übergeben werden.

Im November des vergangenen Jahres begannen die Arbeiten des Bauprojekts, welches sich nach Abschluss sowohl optisch als auch konzeptionell in das moderne Gesamtbild des Tierparks eingliedern wird. „Die 2012 errichtete Eingangshalle hat dem Tierpark ein unverkennbares neues Gesicht geben und erheblich zu einer verbesserten Außendarstellung und Außenwahrnehmung beitragen. Der angegliederte Neubau wird das freundliche und einladende Entrée zukünftig vervollständigen“, so Aufsichtsratsmitglied Stefan Lenk.

Architekt Rainer Kemper vom Bochumer Büro Kemper, Steiner & Partner erläutert die Planung wie folgt: „Mit dem Neubau des Multifunktionsgebäudes wird ein weiterer Teil des modernen Tierparkensembles fertiggestellt, welcher durch seine kubisch moderne Formgebung und offene Architektur sowohl den Tierpark als auch die Klinikstraße aufwertet. Der Neubau nimmt die Formensprache und Materialitäten des 2012 erbauten Eingangsgebäudes auf, und bildet, zusammen mit diesem, eine Verbindung zwischen der Zooschule und der unter Denkmalschutz stehenden Tierparkgaststätte. Das Gebäude öffnet sich über großzügige Glasflächen zum Park hin und bietet mit dem stützenlosen Multifunktionsraum im Erdgeschoss vielseitige Nutzungsmöglichkeiten. Im Obergeschoss entstehen moderne, offene Arbeitsplätze, welche einen Blick über weite Teile des Tier- und Stadtparkes zulassen. Des Weiteren entsteht im Untergeschoss der neue Sozialtrakt des Tierparks. Um dem ökologischen Anspruch des Tierparks zu entsprechen, werden umweltfreundliche Baustoffe verwendet, wie zum Beispiel die Holzfassaden im Obergeschoss“.

Im Zuge der Bauarbeiten wurde zunächst das alte Verwaltungsgebäude abgerissen. An gleicher Stelle entstand in den vergangenen Monaten das Grundgerüst eines hochmodernen Multifunktionskomplexes. Insgesamt 1,5 Millionen Euro werden in das Großprojekt investiert, welches auch die bereits fertiggestellte Schaufutterküche beinhaltet. 600.000 Euro, davon rund 250.000 Euro für die Schaufutterküche und Veterinärstation, stellt die Sparkasse Bochum als Spende zur Verfügung. „Mit der Eröffnung des neuen Spielplatzes und der Futterküche haben wir in diesem Jahr bereits zwei bedeutende und attraktive Neuerungen für den Tierpark geschaffen. Die Fertigstellung des Mehrzweckgebäudes wird einen erfolgreichen Abschluss der Modernisierungen bilden“, so Volker Goldmann, Vorsitzender der Sparkasse Bochum.

900.000 Euro Eigenanteil werden außerdem aus Eintrittsgeldern und Verpachtungen
aufgebracht. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der Sparkasse Bochum, die bereits seit Jahren den Tierpark, unsere Bildungsarbeit und damit eine breite Öffentlichkeit äußerst erfolgreich fördert. Der nachhaltige Aspekt ‚Bildung im Bereich Natur-, Arten-, Tier- und Umweltschutz‘ steht auch in der Nutzung des neuen Multifunktionsgebäudes im Vordergrund“, erklärt Zoodirektor Ralf Slabik.

Das Herzstück des Komplexes ist der rund 170 m² große Veranstaltungsraum, welcher fester Bestandteil der stetig wachsenden zoo- und museumspädagogischen Arbeit werden wird. Der Tierpark + Fossilium Bochum ist heute schon eine der wichtigsten freizeit-kulturellen Bildungseinrichtungen der Stadt. Als außerschulischer Lernort betreute die Zooschule des Tierparks allein im Jahr 2015 über 18.000 Besucher im Rahmen von Schulprojekten, Führungen und Kindergeburtstagen und ist damit eine der erfolgreichsten Zooschulen in NRW. Die neuen Räumlichkeiten werden zukünftig für Schulklassen, Ferienprogramme und weitere attraktive Zooschulangebote genutzt werden. Darüber hinaus sollen auch naturwissenschaftliche Vorträge sowie Fachtagungen dort Platz finden. Im Bereich von Abendveranstaltungen bietet der Raum ebenfalls neue Entwicklungspotentiale für die Tierparkgaststätte „Franz Ferdinand“.

Für das Mitarbeiterteam entstehen den heutigen Bedürfnissen und Anforderungen entsprechende angepasste modernste Sozial- und Büroräume, welche geltende Hygiene- und Arbeitssicherheitsstandards deutlich optimieren. Ein Aufenthaltsraum mit großzügiger Dachterrasse ermöglicht einen beeindruckenden Blick auf den Arbeitsplatz Tierpark Bochum. Reviertierpfleger Lukas Gers ist erleichtert: „Nachdem wir bis zur Neueröffnung fast ein Jahr lang provisorisch mit Umkleide- und Waschcontainern leben mussten, freuen wir uns riesig auf die neuen Sozialräume, die wir gemeinsam geplant und mitgestaltet haben“!

Quelle: PM Tierpark Bochum