Tierpark Bochum: Zoomobil kommt zum Besucher

Foto: Tierpark Bochum

„Schaffen Sie es nicht in den Zoo, kommt der Zoo zu Ihnen!“, so lautet das Motto des Zooschulprogramms „Zoomobil“ des Bochumer Tierparks. Das besondere Tierparkerlebnis auf Rädern richtet sich an Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und denen daher ein Besuch im Tierpark oft verwehrt bleibt.

Seit 2014 besucht das Zooschulteam regelmäßig Seniorenheime, Tageskliniken und ähnliche Einrichtungen mit einem speziell für Demenzerkrankte entwickelten Programm. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage von Institutionen anderer Schwerpunkte, wie z.B. Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder für Kinder mit besonderem Förderbedarf, möchte der Tierpark sein mobiles Angebot weiter ausbauen. Dank der Förderung als Zukunftsprojekt der Stadtwerke Bochum konnte jetzt ein Spezialfahrzeug dafür angeschafft werden.

Am Freitag, 17.11.2017, stellten die Stadtwerke und der Tierpark das neue Fahrzeug der
Öffentlichkeit vor. „Das Zoomobil des Typs Nissan e-NV200 ist ein stadttauglicher ElektroTransporter. Das Fahrzeug wurde so umgerüstet, dass sich das Zooschul-Equipment handlich und passgerecht verstauen lässt und bequem vom Tierpark in die Räumlichkeiten des Einsatzortes befördert werden kann.

Bei den auswärtigen Zooschulterminen kommen Anschauungsmaterialien, wie Felle, Federn oder der Abguss eines Krokodilschädels, zum Einsatz, die ein ganzheitliches Tiererlebnis ermöglichen. Ein besonderes Highlight sind an den Menschenkontakt gewöhnte Tiere, wie eine zahme Bartagame oder Schlange. „Durch die anschauliche Vermittlung spannender Tiergeschichten und insbesondere durch den hautnahen Tierkontakt werden Erinnerungen geweckt oder Ängste überwunden, aber vor allem Sprachanlässe geschaffen. Wir wollen Menschen aber nicht nur auf emotionaler Ebene erreichen, sondern auch kognitive und motorische Fähigkeiten fördern“, erklärt Zooschulleiterin Kerstin Schulze und fährt fort: „Unser eigenes, speziell ausgestattetes Zoomobil wird uns zukünftig den Transport von Tieren, Präparaten und weiteren Handstücken erleichtern und eine noch attraktivere Präsentation unseres Angebots ermöglichen.“

Quelle: PM Tierpark Bochum

Schreibe einen Kommentar