Tierpark Cottbus: Erster Nachwuchs bei den Pelikanen im Jahr 2015

Zoonews NewsDie Pelikane im Tierpark Cottbus schwimmen im Sommer auf dem Wassergraben der Afrikaanlage – jeder Besucher kennt sie von der täglichen Fütterung. In der kalten Jahreszeit sind sie im Winterquartier hinter den Kullissen. Hier kommen sie in Brutstimmung.

Zum Jahresende sind bereits die ersten zwei Rosapelikane geschlüpft, die inzwischen grau gefiedert sind. Ende Januar kämpfte sich sich nun auch ein Brillenpelikan aus seinem Ei. Pelikane gehören, wie Kormorane und Tölpel, zur Ordnung der Ruderfüßer. Im Tierpark Cottbus werden drei Pelikanarten gezeigt: der auch in Südosteuropa lebende Rosapelikan, der australische Brillenpelikan und der nordamerikanische Nashornpelikan.

Brillenpelikane und Nashornpelikane sind in europäischen Tiergärten eine große Seltenheit. Pelikane fressen überwiegend Fisch, der mit ihrem sackartigen Schnabel aus dem Wasser geschöpft wird. Die Küken schlüpfen nach einer Brutdauer von 30 – 36 Tagen als Nesthocker nackt und blind und sind vollständig auf
die Fürsorge der Eltern angewiesen. In den ersten Lebenswochen werden sie aus dem Schlund der Elternvögel
gefüttert.

Quelle: PM Tierpark Cottbus