Tierpark Cottbus: Nachwuchs bei den Riesenschlangen

Nach vielen Jahren Pause sind im Tierpark Cottbus erstmals wieder junge Abgottschlangen geboren worden. Abgottschlangen sind schon seit vielen Jahren im Tierpark zu Hause und bewohnten lange Zeit ein langgestrecktes Terrarium am alten Ausgang des Raubtierhauses. Jetzt sind sie in einem großes Terrarium in der Mittelhalle untergebracht. Die Eltern der jetzt geborenen Riesenschlangen sind Jahrgang 2005 und 2010 aus dem Zoo in der Wingst nach Cottbus gekommen. Wie im Ursprungszoo sind die Abgottschlagen auch in Cottbus gewöhnt, z. B. für Unterrichtsstunden der Zooschule aus ihrem Terrarium genommen zu werden und so ein hautnahes Kennenlernen von Schlangen zu ermöglichen.

Abgottschlangen, auch unter ihrem wissenschaftlichen Namen Boa constrictor bekannt, sind mittelgroße Würgeschlangen und in Mittel- und Südamerika weit verbreitet. Abottschlangen bringen als ovovivipare Schlangen lebende Junge zur Welt, die kurz vor der Geburt noch im Mutterleib aus den Eiern schlüpfen.

Seit kurzem sind ein Teil der jungen Boas in einem kleinen Extraterrarium gleich gegenüber von ihren Eltern zu beobachten. Was für den Tierparkbesucher interessante Vergleiche ermöglicht, ist den Eltern egal: In der Natur kümmern sich die Eltern nach Schlupf oder Geburt nicht weiter um ihren Nachwuchs, der sofort eigenständig auf Lauerjagd geht.

Quelle: PM Tierpark Cottbus

Schreibe einen Kommentar