Tierpark Cottbus

Foto: Tierpark Cottbus-Archiv

Foto: Tierpark Cottbus-Archiv

Der Tierpark Cottbus ist die größte zoologische Einrichtung des Bundeslandes Brandenburg und gehört zu den größeren Zoos Deutschlands. Er wurde im Jahre 1954 als Heimtierpark gegründet, erhielt aber bereits drei Jahre später den Status Zoo.
Landschaftlich anspruchsvoll in den Auen der Spree gelegen wurde der Tierpark Cottbus von Beginn an als weitläufiger Landschaftszoo angelegt. Einer der Schwerpunkte des Tierparks sind folglich auch Wasservögel, wie die Rothalsgans, die als Wappentier gewählt wurde beweist.
Heute beherbergt der Tierpark Cottbus auf über 25 Hektar mehr als 1.200 Tiere in etwa 170 Arten.

Foto: Tierpark Cottbus

Foto: Tierpark Cottbus

Tierische Veranstaltungen

Täglich finden Schaufütterungen bei den Asiatischen Elefanten, im Raubtierhaus, bei den Kattas oder den Zwergottern statt. Zudem gibt es regelmäßige Führungen, wie etwa Tierpark unterm Sternenhimmel oder den Sonntagsspaziergang, für allerdings teilweise eine Gebühr erhoben wird.

Foto: Kämmerling / Tierpark Cottbus

Foto: Tierpark Cottbus

Tierische Stars

Der Cottbuser Tierpark hält viele selten gezeigte Vögel, wie etwa den Asiatischen Wollhalsstorch, den Sunda-Marabu, die Hellbäuchige Ringelgans oder den Nashornpelikan. Außerdem ist der Tierpark einer von zwei deutschen Zoos die den stark gefährdeten Grauen Gibbon zeigen. Man sollte aber auch den Mittelamerikanischen Tapir oder den nordamerikanischen Rotluchs erwähnen.

Tierisch nah dran

Ein Highlight im Tierpark Cottbus ist die begehbare Anlage für Buschschliefer, Außerdem bieten sich im Streichelzoo jede Menge Möglichkeiten mit Ziegen und anderen Tieren auf Tuchfühlung zu gehen.

Artikel aus dem Tierpark Cottbus gibt es im zoogast.de-Archiv.

Aktuelle Eintrittspreise und Öffnungszeiten: Link: Besucherinformationen