Tierpark Goldau bekommt Multifunktionales Gebäude

Zoonews NewsAm 24. Juni 2015 ist die Baubewilligung für das Projekt mit einigen Auflagen eingetroffen. Der Natur-und Tierpark Goldau kann somit mit dem Bau starten. Rund 80 Prozent der Detailplanung wird bis Ende Juli 2015 abgeschlossen sein. Zurzeit werden die Ausschreibungsunterlagen bereitgestellt und ausgewertet. Mit den Abbrucharbeiten des ehemaligen Lagergebäudes der Armee soll baldmöglichst angefangen werden.

Das Projekt wurde im Baubewilligungsverfahren (mit öffentlicher Anhörung) mit Auflagen belegt. So müssen deutliche Mehrinvestitionen im Bereiche des Brandschutzes und der Kanalisationen, vor allem für Trennsysteme, geleistet werden. Hinzu kommen zusätzliche Anforderungen des Betriebes für Heizung, Lüftung und Klima. Aufgrund der diversen Auflagen wurde das Kostendach auf maximal CHF 4.7 Mio. angehoben. Der Natur- und Tierpark Goldau ist weiterhin bestrebt, so viele Einsparungen wie möglich zu machen.

Von den CHF 4.7 Mio. sind bereits CHF 4 Mio. Spendenzusagen, resp. Spenden eingegangen, wovon die Stiftung des Natur- und Tierparks Goldau CHF 1 Mio. beisteuert. Die weiteren zum Teil namhaften Zusagen entfallen auf Stiftungen und öffentliche Institutionen.

Der europäische Zooverband EAZA (European Association of Zoos and Aquaria) hat dem Natur- und Tierpark Goldau im April 2015 ein gutes Screening Attest erteilt. Dies unter der Voraussetzung, dass das multifunktionale Gebäude realisiert wird.

Auch dieses Jahr mussten an verschiedenen Standorten die Findel- und Pflegetiere untergebracht werden, was die Betreuung aufwendig und schwierig machte. Umso grösser ist die Motivation für die Tierparkmitarbeitenden, tatkräftig am multifunktionalen Gebäude mitzuwirken. Dank des grossen Einsatzes aller Beteiligten ist das Projekt weit fortgeschritten.

Quelle: PM Tierpark Goldau