Tierpark Goldau: Fischotter haben Frühlingsgefühle

Foto: Tierpark Goldau

Foto: Tierpark Goldau

Das Wasser ist ihr Element, sie gleiten elegant und lautlos in hohem Tempo durch die Fluten. Wendig tauchen sie unter den Wurzeln und zwischen den Steinen hindurch und legen eine Pause beim Rückenschwimmen ein. Fischotter haben einen hohen Energieverbrauch, sie müssen regelmässig Nahrung aufnehmen. Sobald sie einen Fisch oder eine Maus erhascht haben, wird die Beute im Maul an Land gebracht und dort gefressen.

Das Eurasische Fischotterpaar im Natur- und Tierpark Goldau zeigt sich zur diesjährigen Vorfrühlingszeit bereits sehr verspielt. Ausgelassen tummelt es sich im Wasser. An Land beschnuppern sich die beiden und beissen sich zärtlich in den Nacken. Sie lassen einander kaum aus den Augen und tauchen immer wieder zusammen auf. Es ist unschwer zu erkennen, dass die Paarungszeit begonnen hat.

Quelle: Tierpark Goldau