Tierpark Hellabrunn: Nashornbulle Puri wird 1 Jahr alt

Panzerhorn Puri feiert ersten Gebrutstag - Foto: Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

Panzerhorn Puri feiert seinen ersten Gebrutstag – Foto: Marc Müller/Tierpark Hellabrunn

Am heutigen Mittwoch, den 31. August 2016 ist es soweit: der kleine Nashornbulle Puri feiert im Tierpark seinen ersten Geburtstag. Mit knapp 620 Kilogramm ist Puri bereits ein kräftiges Jungtier – und so hat er sich ganz besonders über seine leckere Geburtstags- Eisbombe gefreut!

Puri merkt, dass heute kein Tag wie jeder andere ist, da das Tor zur Außenanlage erst einmal geschlossen bleibt. Als es sich öffnet, läuft er neugierig nach draußen – was ihn heute wohl erwartet? Die Tierpfleger haben für das kleine Panzernashorn eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung vorbereitet: Eine Eisbombe mit leckerem Obst und Gemüse. Daneben liegt auf einem Baumstamm ein von den Tierpflegern selbst gebasteltes Geschenk: Das Spielzeug, einer Konstruktion aus zwei Bambusrohren mit Futter in der Mitte, ist eine Beschäftigung für den verspielten Puri. Doch zunächst schaut sich Mutter Rapti das Geschenk genauer an. Puri hingegen macht sich erst einmal über das Obst und Gemüse her, welches in einem „Alles Gute, Puri!“-Schriftzug angerichtet ist. Die Eisbombe bleibt vorübergehend uninteressant – aber das kleine Panzernashorn hat ja den ganzen Tag Zeit, sich abwechselnd mit seinen Geschenken zu beschäftigen.

Puri hat sich im ersten Lebensjahr prächtig entwickelt. Nach wie vor trinkt er bei Mutter Rapti, frisst jedoch auch für sein Leben gerne Heu, Karotten, Gurken, Gras und frische Äste. Zwar hat das Jungtier mit seinen knapp 620 Kilogramm schon ein stattliches Gewicht, jedoch wird er als ausgewachsener Bulle sogar um die 2200 Kilogramm auf die Waage bringen. Doch bis dahin kann noch etwas Zeit vergehen: Wie es sich für kleine Panzernashörner gehört, tollt Puri gerne im Matsch herum oder schwimmt und planscht im Wasserbecken der Außenanlage – vor allem an warmen Sommertagen ist das eine angenehme Erfrischung!

Am Morgen des 31. August 2015 erblickt Puri im Tierpark Hellabrunn das Licht der Welt. Nach 492 Tagen im Bauch von Mutter Rapti wird der 60 Kilogramm schwere Bulle 2015 als erstes Panzernashorn-Baby in Europa geboren. Bereits in den ersten Tagen trinkt Puri bis zu 35 Liter Muttermilch – dementsprechend wächst das Jungtier sehr schnell und hat so im Laufe seines ersten Lebensjahres das Geburtsgewicht verzehnfacht!
Puri gewinnt nicht nur an Körpergewicht, sondern auch an Selbstbewusstsein und so kann man immer wieder beobachten, dass das Ärgern von Mutter Rapti eine seiner Lieblingsbeschäftigungen ist. Auch gegenüber den Tierpflegern wird er aufmüpfiger. Er entwickelt seinen eigenen Kopf und entdeckt seine Umgebung auch gerne mal im Alleingang.

Wer Puri noch ein persönliches Geburtstagsgeschenk überreichen möchte, kann dies in Form einer Tierpatenschaft machen. Sowohl Puri als auch Mutter Rapti haben derzeit keine Paten. „Mit einer Patenschaft im Tierpark Hellabrunn unterstützen die Paten den Tierpark nicht nur bei der Pflege und Versorgung der Tiere, sondern engagieren sich damit auch nachhaltig für den Artenschutz“, erklärt Zoodirektor Rasem Baban. Gerade bei der Arterhaltung der Panzernashörner setzt sich der Tierpark Hellabrunn im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für den Erhalt der asiatischen Nashornart ein. Da Rapti aus dem Chitwan-Nationalpark in Nepal nach Hellabrunn kam, spielt Puri als ihr Sohn eine wichtige Rolle im Erhaltungszuchtprogramm. „In welchem Zoo und mit welcher Panzernashorn-Dame Puri in ein paar Jahren verkuppelt wird, steht jedoch noch nicht fest“, so Baban. Die Entscheidung liegt dann beim Zoo Basel, der das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) und das Internationale Zuchtbuch (ISB) für Panzernashörner verantwortet. „Erst einmal verbringt Puri noch eine Weile gemeinsam mit seiner Mutter bei uns im Tierpark – sodass auch die zukünftigen Paten „ihr Patentier“ regelmäßig besuchen können“, freut sich Rasem Baban.

Alle Hellabrunn-Besucher können Puri zusammen mit Rapti täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr im Nashornhaus oder auf der umliegenden Außenanlage sehen. Auf einer separaten Fläche ist Niko, Puris Vater, ebenfalls zu sehen.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn