Tierpark Hellabrunn öffnet Besuchertribüne der Giraffensavanne

Besuchertribüne der Giraffensavanne – Foto:M.Schmid/Tierpark Hellabrunn

Seit neuesten können die Besucher des Tierparks Hellabrunn den Giraffen auf der neuen „Giraffensavanne“ sozusagen direkt in die Augen sehen. Mit der Öffnung der Besuchertribüne ist das Bauprojekt abgeschlossen.
Der Tierpark Hellabrunn hat den ersten Schritt in seinem Ziel- und Entwicklungsplans endgültig beendet. Seit dem Spatenstich für die erste neue Anlage, die „Giraffensavanne“, am 09.Mai 2012 ging der Umbau der ehemaligen Anlage für die Nachzuchten der ausgestorbenen Arten Tarpan und Ur zügig voran. Die aktuellen Bewohner zogen in das verwaiste Wisentgehege (die Haltung wurde aufgegeben) neben den Bisons und die Bagger rollten an. Was entstanden ist kann sich sehen lassen. Das großzügige Giraffenhaus gibt den Besuchern die Möglichkeit den Tieren, nur durch eine Scheibe getrennt ganz nahe zu kommen und an den Wänden wurden Infotafeln angebracht, welche jedem Interessierten die Tierart und alles was damit zu tun hat näher bringt.
Doch nicht nur Giraffen sind die neuen Bewohner des, im Entstehen befindlichen, Parkteils AFRIKA. Auf dem Weg zum Giraffenhaus, wurde ein neues Zuhause für Erdmännchen geschaffen, die sich auch bereits gut eingelebt haben und an einer bisher ungenutzten Stelle wurde ein Gehege für Stachelschweine errichtet.
Die Gestaltung der Brücke, die über einen Isarausläufer führt, wurde ebenfalls modernisiert und neu angelegte Wege und Rastplätze wurden in modernem Design gestaltet.
Letztendlich macht die Anlage, welche den Anfang für die Neuordnung des Geokonzept des Tierparks darstellt, Lust auf mehr und so bleibt abzuwarten was sich im nächsten Jahr in Hellabrunn tun wird.

M.Schmid/zoogast.de