Tierpark Hellabrunn: Yoghi ist wieder topfit

Corinna und Yoghi - Foto: Wilhelma 2014

Corinna und Yoghi – Foto: Wilhelma 2014

Langsam aber sicher ist Eisbärenvater Yoghi wieder topfit nach seiner letztwöchigen Krankheit. Nun wird er schonend auf das Wiedersehen mit Eisbärin Giovanna und das Kennenlernen seiner Zwillinge Nela und Nobby vorbereitet.

Das Interesse aneinander ist beiderseits sehr groß – doch Yoghi und Giovanna haben sich noch nicht zu Gesicht bekommen, seitdem Yoghi am 7. Oktober von Stuttgart nach München zurückgekommen ist. Aber ihre Nasen haben sie seitdem oft witternd in die Luft gereckt, jeweils in die Richtung des anderen, und so den Pflegern klar gemacht: Wir riechen uns und wir wollen zueinander!

„Es ist wichtig, dass Yoghi entspannt und in bester Verfassung zum Rendezvous mit Giovanna und den kleinen Eisbären am Schmusegitter kommt. Momentan gewöhnt er sich nach der Gabe von Schonkost wieder an rohes Fleisch. Sobald er ganz der Alte ist, wird er seine Familie treffen.“, erklärt Zoodirektor Rasem Baban.

Der genaue Termin für das Treffen von Eisbärenmama Giovanna und den Zwillingen Nela und Nobby mit Papa Yoghi steht noch nicht fest. Die kleinen Eisbären haben ihren Vater bis jetzt noch nie gesehen, denn Eisbärenväter betrachten ihren Nachwuchs oftmals als Beute. Eisbärenmütter akzeptieren deshalb im Normalfall keine Männchen in ihrer Nähe. Somit muss auch im Zoo genau beobachtet werden, wie sich die Eisbäreneltern bei einem ersten Beschnuppern verhalten, um dann zu entscheiden, ob eine Familienzusammenführung zu einem späteren Zeitpunkt möglich wäre. Giovanna und Yoghi gelten als harmonisches Paar.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn