Tierpark Nordhorn: Knapp 9.600 Besucher am Osterwochende

Kükenschlupf - Foto: Franz Frieling/Tierpark Nordhorn

Kükenschlupf – Foto: Franz Frieling/Tierpark Nordhorn

Besucher genießen Ostern im Tierpark Nordhorn
Knapp 9600 Besucher wurden am Osterwochenende gezählt

Obwohl der Ostermontag verregnet war, strömten an den Osterfeiertagen 2014 trotzdem über 9600 Menschen in den Nordhorner Tierpark.
„Eine tolle Zahl!“ freut sich die Pressesprecherin des Familienzoos, Ina Deiting. „Und dass selbst an einem verregneten Ostermontag über 2000 Menschen zu Besuch kamen, zeigt, dass wir auch bei schlechtem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel sind!“
Die Besucherzahlen am Osterwochenende sind damit deutlich besser als im Vorjahr, als Ostern noch verschneit war. Sogar der Wert von 2012 mit knapp 9000 Besuchern konnte trotz des schlechten Ostermontags geknackt werden.
Wie in der Vergangenheit waren der Osterhase und der traditionelle Kükenschlupf im Schaubrüter wieder eine der Hauptattraktionen zum Osterfest. Die Besucher staunten nicht schlecht, wie sich die Hühnerküken von der harten Eierschale befreien. Für viele Besucher war es interessant zu sehen, wie erschöpft die Küken nach dem Kraftakt erst einmal sind und wie dünn und nass sie aussehen. Aber bereits einige Stunden nach Schlupf werden sie zu den kugeligen, flauschigen Federbällchen die Jeder kennt.
Die vielen Jungtiere im Zoo begeisterten die Besucher. Beide Zoogastronomien konnten sich auch an diesem Osterfest über zahlreiche Gäste freuen. Die Cafeteria lockte traditionell vor allen Dingen die Familien mit Kindern an, die sich auf dem benachbarten Spielplatz oder im Max-Abenteuerland austoben konnten. Im Gasthaus De MalleJan fanden sich die vielen Besucher am Herdfeuer zu heißen Waffeln und Getränken ein. Auch die neue Speisekarte im Gasthaus, die neben den bekannten Produkten nun weitere leckere Spezialitäten der heimischen Haustierrassen bietet, wurde gut angenommen, freute sich Küchenchef Frank van de Kerkhoff. „Mit der Vermarktung unserer Spezialitäten leisten wir gemeinsam mit den Besuchern einen wichtigen Beitrag zum Erhalt dieser regionalen Rassen! Und es schmeckt einfach fantastisch!“
Besonders interessiert waren die Besucher in diesem Jahr natürlich an den Neuigkeiten im Tierpark. Das neu gestaltete „Vechteland“ in der Cafeteria ist eines dieser Highlights. Ebenso wie die kurz vor Ostern im Tierpark angekommenen Waldrappe. Diese neue Vogelart in der Geier-Steinbock-Anlage ist ein echter Hingucker, da die Gruppe immer in Aktion ist. Viele Fragen gab es auch zu der sich im Bau befindlichen Nasenbäranlage. Viele Besucher sind bereits neugierig auf die Tiere und freuen sich auf die Eröffnung im Sommer.

Quelle: PM Tierpark Nordhorn